Transavia Airlines

Die niederländische Billig-Fluggesellschaft Transavia (HV) wurde bereits 1965 unter dem Namen Transavia Holland gegründet. Aktuell ist sie eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der KLM. Im Jahr 2007 übernahm Air France die niederländische Airline und bildet zusammen mit ihr die Air France-KLM-Gruppe.

Der Heimatflughafen von Transavia ist der Airport Schiphol in Amsterdam. Als Drehkreuz wird der Flughafen Rotterdam und der Flughafen Eindhovne genutzt. Seit der Fusion mit Air France hat Transavia drei weitere Basen in Frankreich mit dem Flughafen Paris-Orly, dem Flughafen Nantes und dem Flughafen Lyon. Seit dem Zusammenschluss mit Air France ist auch Transavia Mitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam. Die Passagiere können bei allen drei Fluggesellschaften (Transavia, KLM, Air France) als Flying-Blue-Mitglied Meilen sammeln.

Die Fluggesellschaft Transavia agiert trotz der Fusionen eigenständig und bietet vorwiegend Linienflüge innerhalb Europas an, schwerpunktmäßig werden Ziele im Mittelmeerraum angeflogen. Insgesamt werden über 110 Destinationen in mehr als 30 Ländern angeflogen. Neben europäischen Destinationen, stehen auch Ziele in Afrika und der Arabischen Welt auf dem Flugplan. Die Flotte besteht aus modernen Flugzeugen des Typs Boeing-737.

Von 2016 bis 2017 war Transavia Airlines auch am Flughafen München vertreten.

Bewertung

Noch keine Bewertung vorhanden.

Anschrift

Transavia Airlines
Piet Guilonardweg 15
1117 EE Schiphol
Niederlande

Tel.: +352 27 00 27 28
Fax: +31 20 601 5093

E-mail: info@transavia.com
https://www.transavia.com/de-DE/startseite/

Daten & Fakten

Stand 2019-01
IATA-Code HV
IATA-Prefixcode 979
ICAO-Code TRA
Unternehmensform Niederländische Kapitalgesellschaft mit beschränkter Haftung
Gründung 1965
Mitarbeiterzahl 2.666
Umsatz 1,2 Milliarden
Flottenstärke 56
Flugzeugtypen Boeing 737-800
Heimatflughafen Schiphol Amsterdam
Drehkreuz Amsterdam, Rotterdam, Eindhoven
Flugziele 110 Destinationen