Split

Der Flughafen Split-Kastela liegt im Südosten Kroatiens, zwischen den Städten Kastela und Trogir. Die Stadt Split liegt ca. 25 Kilometer südöstlich entfernt. Der südkroatische Flughafen wurde im Jahre 1966 eröffnet. Durch die steigenden Passagierzahlen wurde er bereits drei Jahre später erweitert und ist jetzt der zweitgrößte Airport in Kroatien. Während des Kroatienkrieges lag der Flughafen still und wurde erst 1992 wieder in Betrieb genommen, zuerst nur für Flugzeuge der UN und der NATO. Ein Teil des Flughafens wird auch heute noch von der kroatischen Luftwaffe als Militärflugplatz genutzt.

Die zivile Luftfahrt expandierte zu Beginn des 21. Jahrhunderts, was umfassende Erweiterungen erforderlich machte. Ende 2019 soll ein neues Terminal ebenfalls fertiggestellt werden. Die Kapazität des Flughafens wird durch die Umbaumaßnahmen auf 3,5 Millionen Passagiere erweitert. Derzeit werden bereits mehr als drei Millionen Passagiere auf einem Terminal abgefertigt.

Vom Flughafen Split operieren derzeit 48 Airlines, darunter die einheimische Fluggesellschaft Croatia Airlines, Lufthansa, Eurowings und Austrian Airlines. Nonstop-Flüge gibt es derzeit vom Flughafen München und vom Flughafen Frankfurt. Einstopp-Flüge bietet der Flughafen Berlin und die Airports Hannover und Hamburg an.

Mit dem Auto ist der Flughafen direkt über die Nationalstraße 8 zu erreichen. Der Flughafenbus fährt ohne Stopps in das Zentrum von Split. Zudem bestehen Busverbindungen nach Trogir und Kastel. Taxis stehen vor dem Flughafengebäude bereit.

Shopping Dienstleistungen Gastronomie Parkmöglichkeiten Erreichbarkeit

1
Geschäfte & Läden

16
Dienstleister & Services

1
Restaurants & Imbisse

500
Parkplätze & Stellflächen


Anbindung & Lage

Anschrift

Flughafen Split-Kastela
Cesta Dr. Franje Tudmana 1270
21217 Kastel Stafilic
Kroatien

Tel.: +385 21 203 555

E-mail: informacije@split-airport.hr
http://www.split-airport.hr/

Daten & Fakten

Stand 01/2019
IATA-Code SPU
ICAO-Code LDSP
Eröffnung 1966
Fluggäste 3 Mio. (2018)
Fracht 1.500 t (2006)
Flugbewegungen 8.600 (2006)
Start- und Landebahnen 1
Fläche 98 ha