Flüge nach Santiago de Chile





Flüge nach Santiago de Chile

Stadtzentrum von Santiago de ChileeIm Herzen des südamerikanischen Landes Chile entdecken Sie die Hauptstadt Santiago de Chile. Die pulsierende Metropole liegt zu Füßen des mächtigen Anden-Gebirges. Langeweile herrscht hier schon lange nicht mehr. Jetzt schießen Designhotels in die Höhe und aufregende Festivals locken Weltstars nach Santiago. Auch die Kunst hat hier ein neues Zuhause gefunden. Neben den etablierten Museen gibt es hier viele private Museen, die mit frischen Ideen die Kunstszene aufmischen. Kulinarisch gibt es ebenfalls viel zu entdecken. Wenn Geld keine Rolle spielt, empfehlen sich die Nobelrestaurants – doch in den authentischen Lokalen gibt es günstige deftige chilenische Spezialitäten. In den fantastischen Bars genießen Sie besten Wein und den würzig-süßen Pisco (Traubenschnaps), der als Nationalgetränk Chiles gilt. In Santiago de Chile ragen glitzernde Wolkenkratzer in die Höhe und Viertel mit solider Küche sorgen für Gemütlichkeit. Die Parks begeistern mit schönen Wegen, vielen Bäumen, Spielplätzen und idyllischen Alleen. In Santiago de Chile leben circa 17 Millionen Einwohner. Flüge nach Santiago de Chile von Deutschland aus werden mit einem oder zwei Stopps angeboten. Die schnellste Flugverbindung dauert circa 17 Stunden. Vom Flughafen München und den Airports Frankfurt, Berlin, Düsseldorf und Hamburg starten Sie in die chilenische Hauptstadt. Die Metropole wird regelmäßig von den Airlines LATAM, Air France, Lufthansa, Iberia, KLM und British Airways angeflogen. Direktflüge gibt es ab Paris, Madrid und Rom.

Sehenswürdigkeiten in Santiago de Chile

Park in Santiag de ChileSantiago de Chile ist bunt, modern und vielseitig. In einem opulenten Prachtbau steckt das Kunstmuseum. Im Museo Nacional de Bellas Artes bewundern Sie mehr als 3.000 Exponate nationaler und internationaler Künstler aus der Kolonialzeit bis zur Gegenwart. Ebenfalls interessant sind das Chilenische Museum für Präkolumbianische Kunst (Museo Chileno de Arte Precolombino) und das Nationalmuseum für Geschichte (Museo Histórico Nacional). Hochkarätige Konzerte und Ballettaufführungen sehen Sie im Municipal de Santiago und faszinierende Theateraufführungen im Teatro Municipal las Condes. Im Januar präsentieren sich nationale und internationale Ensembles auf dem größten Theaterfestival Chiles, dem Santiago a Mil. Authentische chilenische Musik erleben Sie auf der Künstlerbühne Sala SCD. Eine grandiose Aussicht auf die Stadt und die dahinter liegenden Andenkordillere haben Sie vom Stadtberg Cerro san Cristobal. Mit der Seilbahn fahren Sie hinauf, während am Fuße des Berges die grüne Lunge von Santiago, der Parque Metropolitano, lockt. Ein Erlebnis für die ganze Familie ist der Freizeitpark Fantasilandia mit zahlreichen Fahrgeschäften und Attraktionen. Großartige Konzerte, Basketballveranstaltungen und die Panamerikanischen Spiele sehen Sie in der Mehrzweckhalle Moviestar, die sich ebenfalls mitten im Zentrum befindet. Einen spektakulären 360-Grad-Blick bietet Ihnen der Wolkenkratzer Gran Torre Santiago mit seiner Aussichtsplattform Sky Costanera auf der 62. Etage.

Informationen zum Flughafen Santiago de Chile

Der internationale Flughafen Santiago de Chile (SCL), spanisch: Aeropuerto Internacional Comodoro Arturo Merino Benítez, ist circa 17 Kilometer vom Zentrum entfernt und liegt im Stadtteil Pudahuel. Vom Busbahnhof Centropuerto fahren in Abständen von 10 und 15 Minuten Busse zur U-Bahnstation. Die einfache Fahrt kostet 1.700 chilenische Pesos (circa 2,27 €). Der erste Bus fährt um 6.00 Uhr und der letzte um 23.30 Uhr. Der Großflughafen ist das Drehkreuz der chilenisch-brasilianischen LATAM-Airlines und wurde im Jahre 2001 komplett saniert. Jährlich werden circa 9 Millionen Passagiere auf zwei Terminals abgefertigt.

Flughafeninformation

→ Flugauskunft Telefon: +56 2 2690 1752 (Aeropuerto Internacional Comodoro Arturo Merino Benítez)
→ Anschrift: Aviador David Fuentes, Pudahuel, Región Metropolitana, Chile
→ Einreise mit gültigem (vorläufigem) Reisepass, der noch mindestens 6 Monate gültig sein sollte
→ Kinder benötigen einen eigenen Reisepass
→ Visum: nicht erforderlich (kostenlose Touristenkarte (Tarjeta de Turismo) wird bei Einreise für max. 90 Tage ausgestellt – muss bei Ausreise wieder abgegeben werden)

Dienstleistungen & Lebensmittel

→ Die meisten Grundnahrungsmittel sind günstiger als in Deutschland, besonders Obst und Gemüse auf den Straßenmärkten
→ Durchschnittlich kostet ein Hotel 131 € pro Nacht
→ Zu den Spezialitäten gehören ein gehaltvoller Maisauflauf (pastel de choclo), eine Empanada (Teigtasche) und der Cocktail pisco sour

Geld

→ Gültige Währung in Santiago de Chile (Chile) ist der chilenische Peso
→ Bargeld abheben mit Kreditkarte kann Gebühren verursachen – vorher Anbieter kontaktieren (Bankautomaten mit Redbanc-Zeichen akzeptieren alle gängigen Kreditkarten) – Geldautomaten befinden sich in Supermärkten und Apotheken
→ Kreditkarten werden in Geschäften, Restaurants und Hotels akzeptiert (Visa, Mastercard) – Transaktionsgebühr wird meist fällig
→ Auf Märkten und außerhalb von Santiago wird bar bezahlt
→ Die meisten Banken haben Mo-Fr von 9.00 bis 14.00 Uhr geöffnet

Gesundheit

→ Ein ausreichend weltweiter Krankenversicherungsschutz wird empfohlen
→ Arzt auf Spanisch heißt „médico“
→ In Santiago de Chile ist die ärztliche Versorgung mit Europa vergleichbar, auf dem Lande oftmals problematisch
→ Sprache: Vorwiegend Spanisch, wenig Englisch
→ Keine Impfpflicht, jedoch Vervollständigung des Impfkalenders des Robert-Koch-Institutes wird empfohlen
→ In Santiago de Chile gibt es 2 Krankenhäuser, davon eines deutschsprachig: Clinica Alemana de Santiago

Apotheken

→ In Santiago de Chile heißen die Apotheken „farmacia“
→ Öffnungszeiten: Die meisten Apotheken haben in der Regel von 9.00 bis 13.30 Uhr und von 15.00 bis 19.30 Uhr geöffnet
→ Die Ausstattung der Apotheken entspricht deutschen Standards

Rauchen

→ Generelles Rauchverbot besteht in öffentlichen Gebäuden, Verkehrsmitteln sowie am Arbeitsplatz
→ Restaurants und Cafés dürfen Raucherzonen anbieten (kein Zutritt unter 18 Jahren)
→ Es gibt Raucherlokale (generell kein Zutritt unter 18 Jahren)
→ Zigaretten sind in Chile sehr günstig, besonders nationale Produkte

Mietwagen

→ Am Flughafen finden Sie etliche Autovermietungen, z.B. Avis, Europcar, Hertz und Alamo und einige in der City
→ In Chile gilt Rechtsverkehr
→ Der deutsche Führerschein wird anerkannt (empfehlenswert als Übersetzung) oder internationaler Führerschein (Mindestalter 21 Jahre)
→ Ein Mietwagen ist ab circa 21,00 € pro Tag zu haben (abhängig von Versicherung und Fahrzeugtyp)
→ Benzin ist deutlich günstiger als in Deutschland
→ Außerhalb von Santiago de Chile einige gebührenpflichtige Straßen (Mietwagen sollte mit TAG ausgestattet sein)
→ Bei Smog Fahrverbot (Endnummern der Fahrzeuge werden in den Medien bekanntgegeben)

Notruf

→ Notarzt: 131
→ Feuerwehr: 132
→ Polizei: 133

Taxi

→ Taxis sind schwarz mit gelbem Dach
→ Preis tagsüber 300 Pesos (ca. 0,40 €), Preise sollten Sie vorher verhandeln
→ Taxis sind mit Taxameter ausgestattet (bestehen Sie auf die Einschaltung)
→ Taxis am besten bar und passend bezahlen, da meist kein Wechselgeld vorhanden, Trinkgeld nicht üblich
→ Bei längeren Fahrten vorher Preis verhandeln (Taxifahrer kennen sich selten aus)

Telefon und Handy

→ In den Centros de llamados (öffentliche Telefonzentralen) können nationale und internationale Gespräche geführt werden oder telefonieren in Internetcafés via Skype
→ Handys sollten mit Triband oder GSM ausgestattet sein
→ Handy: Roaming-Gebühren bei Anbieter erfragen
→ Vorwahlen: Deutschland: +49 → Österreich: +43 → Schweiz: +41 → Chile: +56 → Vorwahl Santiago de Chile: + 562

Zeitverschiebung

→ Die aktuelle Differenz zu Chile (MESZ): -5 Std.

→ Zu beachten sind die jeweiligen Sommer- und Winterzeiten

Zoll

Bei Einreise sollten folgende Obergrenzen beachtet werden:

→ 500 Zigaretten
→ 2,5 l Wein
→ 1 l hochprozentige Spirituosen
→ Verboten sind Obst, Gemüse, Milchprodukte, Fleisch, Blumen
→ Bargeld oder Wertpapiere über 10.000 US-Dollar müssen deklariert werden

(Stand: 12.01.2018 – Auswärtiges Amt)