Flüge nach Peking





Die günstigsten Peking-Flüge (PEK)

Berlin  (TXL →  PEK)
Ukraine International
1915 Min
1 Stop
€  309,23
Frankfurt  (FRA →  PEK)
Ukraine International
1735 Min
1 Stop
€  516,21

Flüge nach Peking

Verbotene Stadt, PekingManch einer wird überwältigt sein von dem hektischen Rhythmus der Stadt, dem Verkehrschaos, der Luftverschmutzung und dem Smog, die zeitweise herrschen. Doch die quirlige Stadt bietet viele einmalige Sehenswürdigkeiten, die dafür mehr als entschädigen. Peking ist eine absolute Weltmetropole, hier leben rund 21 Millionen Menschen.

Seit 700 Jahren ist Peking die Hauptstadt Chinas. Zahlreiche historische Stätten zeugen von der traditionsreichen Vergangenheit des Landes. Hochmoderne Gebäude und die breiten Autobahnen zeigen aber auch deutlich den zunehmenden Einfluss des Westens. Peking ist außerdem eine Stadt, die dauernd in Bewegung ist. Hier findet man nicht nur zahlreiche Sehenswürdigkeiten, man kann das aufregende Nachtleben entdecken und in den grünen Oasen mitten in der City entspannen. Die offenen und freundlichen Bewohner lassen einen Besuch in jedem Fall zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Zahlreiche Airlines bieten Flüge nach Peking an. Air China und Lufthansa unterhalten beispielsweise Direktverbindungen in die chinesische Hauptstadt. Ein Flug von Deutschland aus nimmt  etwa 9-11Stunden in Anspruch.

Sehenswürdigkeiten in Peking

Himmelspalast, PekingEine Erkundungstour kann man am Tian’anmen-Platz, dem Platz des Himmlischen Friedens, beginnen. Er wird mit seinen 44,5 Hektar oft als größter befestigter Platz der Welt bezeichnet. Ein besonderes Vergnügen ist es, die Leute zu beobachten, die zu Fuß unterwegs sind, denn auf dem Platz darf man nicht einmal Fahrrad fahren. Hier kann man außerdem in der Gedenkhalle für den Vorsitzenden Mao den mumifizierten Körper von Mao Zedong in einem gläsernen Sarg bestaunen oder das Chinesische Nationalmuseum besuchen.

Ein weiteres Highlight ist die Verbotene Stadt. Sie war Sitz von insgesamt 24 Kaisern. Die Verbotene Stadt ist außerdem der größte Palastkomplex der Welt und gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Man kann die über 8000 Räume zwar nicht betreten, aber man darf zumindest hineinschauen. Apropos schauen – wer zum Aussichtspunkt des Alten Observatoriums empor steigt, dem bietet sich ein wunderbarer Ausblick auf die imposanten Gebäude des Palastes. Ebenfalls sehenswert ist der Himmelspalast. Der weitläufige Park bietet sich für einen Spaziergang an. Wer gerne shoppen geht oder einfach nur Menschen beobachtet, macht sich auf nach Wangfujing. Hier findet man auch den Donghuamen Night Market, der mit hunderten Ständen mit kulinarischen Genüssen aus ganz China aufwartet. Wer immer schon mal einen Skorpion oder eine Schlange am Stiel kosten wollte hat hier dazu Gelegenheit! Aber es gibt dort ja auch noch „normale“ landestypische Gerichte wie Dim Sum und viele weitere Spezialitäten. Der Sommerpalast im Nordwesten der Stadt war einst die Sommerresidenz der Kaiser und verzaubert mit seinen reich verzierten Pagoden. Auch der Lama Tempel mit seiner 20 Meter hohen Buddhastatue ist einen Besuch wert. In der nahegelegenen Geisterstraße (Gui Jie) kann man besonders gut ausgehen oder in einem der Restaurants einkehren. Eine echte Oase mitten in der Stadt sind die kaiserlichen Gärten des Beihai Park. Nicht nur Familien mit Kindern können hier Ruhe tanken. Man kann mit Booten auf dem See umher schippern und den Tempel und die Insel erkunden. Nicht verpassen sollte man auch den Besuch der Ming Gräber und der Hutongs. Letztere sind traditionelle Wohnsiedlungen in denen man sich in vergangene Zeiten zurückversetzt glaubt. Ein absolutes Muss ist ein Besuch der Großen Mauer. Die verschiedenen Sektionen wie Badaling (65 Kilometer nördlich der Stadt) und das weniger überlaufene Mutianyu (75 Kilometer nördlich) bieten Zugang zu dem baulichen Meisterwerk. Einmal oben angelangt, kann man die fantastischen Ausblicke auf die Umgebung und das zu den neuen Weltwundern zählende Bauwerk genießen.

Informationen über den Flughafen von Peking (PEK)

Der Flughafen Peking, international Beijing Capital International Airport (PEK), befindet sich 29 Kilometer nordöstlich vom Stadtzentrum. Nach Passagieraufkommen ist er der größte Airport Chinas und Asiens. Außerdem ist er nach dem Flughafen Atlanta in den USA der zweitgrößte Flughafen der Welt. Hier werden jährlich knapp 90 Millionen Passagiere befördert. Man kann mit der U-Bahn-Expresslinie „Airport Line“ in die Innenstadt gelangen. Sie benötigt 20 Minuten bis zur Station Dongzhimen. Die Fahrt kostet 25 RMB (rund 3 Euro). Es gibt fünf verschiedene Buslinien die vom Flughafen in die Innenstadt fahren. Die Fahrt dauert etwa 45 Minuten und kostet 16 RMB (rund 2 Euro). Eine Taxifahrt in die Pekinger City nimmt etwa eine Stunde in Anspruch und kostet im Normalfall zwischen 120 und 150 RMB (15-19 Euro).

 

Flughafeninformation

→ Telefon Flughafeninformation: +86 10 96 158
→ Einreise nur mit gültigem Reisepass oder Personalausweis
→ Kinder brauchen einen entsprechenden gültigen Kinderreisepass, Jugendliche einen eigenen Reisepass
→ Visumspflicht
(Stand: 13.11.2017 – Auswärtiges Amt)

Dienstleistungen & Lebensmittel

→ Öffentliche Verkehrsmittel sind günstig
→ Lebensmittel sind teurer als in Deutschland
→ Auch in Cafés und Restaurants kann es teuer werden
→ Es gibt allerdings auch günstigere Imbisse

Geld

→ Die Landeswährung ist der Renminbi (RMB) oder Yuan
→ Es empfiehlt sich der Umtausch vor Ort
→ In Peking gibt es zahlreiche Geldautomaten, je nach Karte und Kreditinstitut können unterschiedlich hohe Gebühren anfallen
→ Man kann mit EC-Karte und Kreditkarte abheben
→ Die meisten Banken haben Mo-Fr 9 bis 17.30 Uhr, Sa-So 9-15 Uhr geöffnet

Gesundheit

→ In Peking gibt es zahlreiche Krankenhäuser, allerdings mit eher mäßigem Standard
→ Die Krankenbehandlung ist in den öffentlichen Kliniken kostengünstig
→ Es gibt aber auch Privatkliniken in denen vorrangig Ausländer behandelt werden und einige ausländische Ärzte
→ Impfungen gegen Polio, Diphtherie und Tetanus sollten aufgefrischt werden. Außerdem werden Impfungen gegen Hepatitis A und besonders bei längeren Aufenthalten Hepatitis B empfohlen
→ Um die Kosten einer etwaigen Behandlung abzudecken, empfiehlt sich eine Auslandskrankenversicherung

Apotheken

→ In China heißen die Apotheken yàodiàn
→ Sie sind an einem grünen Kreuz zu erkennen
→ Nicht alle Apotheker sprechen Englisch
→ Verpackungen sind teils auf Englisch, nicht aber die Beipackzettel

Rauchen

→ China ist das Land der Raucher, 300 Millionen greifen hier zur Zigarette
→ In Peking herrscht seit 2015 eines der strengsten Nichtrauchergesetze weltweit
→ Das Rauchen ist in öffentlichen Gebäuden und auch im Freien verboten
→ Wer in Büros, Restaurants, Hotels oder Krankenhäusern raucht, riskiert eine Strafe von 200 Yuan (26 Euro)
→ Tabak ist günstiger als in Deutschland

Mietwagen

→ Sowohl am Flughafen als auch in der Stadt findet man die Niederlassungen vieler internationaler Mietwagenfirmen
→ Oft wird man beim Anmieten nach einem internationalen Führerschein gefragt
→ Man kann auch einen Wagen mit Chauffeur mieten
→ Das Tempolimit liegt in China bei 60 km/h in der Stadt und 100 bis 120 km/h auf Schnellstraßen und Autobahnen

Notruf

→ Medizinischer Notdienst: 120
→ Polizei: 110
→ Feuerwehr: 119

Taxi

→ Es ist zu empfehlen, ein offizielles Taxi (grün-orange) zu nehmen
→ Abgerechnet wird meist über den Taxameter und einen festlegten Kilometerpreis, dieser muss im Seitenfenster angebracht sein
→ Üblich sind tagsüber 10 RMB (etwa 1,29 Euro) für die ersten drei Kilometer, 2 RMB (0,26 Euro) für die Kilometer vier bis 15 und danach 3 RMB (0,36 Euro) pro Kilometer
→ Vorsicht: Wenn am Flughafen ein Taxifahrer zielsicher auf einen zukommt, obwohl man mitten in einer Menschenmenge steht, kann man fast sicher sein, dass etwas nicht stimmt. Denn oft bieten solche Fahrer einen Spezialpreis ins Zentrum an. Wenn der Taxifahrer keine Einheimischen anspricht, sollte man auf keinen Fall einsteigen.
→ Wenn man eine Quittung braucht, sollte man überprüfen, ob tatsächlich auch der richtige Betrag auf der Rechnung steht
→ Spricht man kein Chinesisch, dann sollte man dem Taxifahrer eine Karte mit dem Hotelnamen oder der gewünschten Anschrift in chinesischen Schriftzeichen zeigen
→ Bei Ausflügen ins Umland verhandelt man am besten einen Pauschalpreis

Telefon und Handy

→ Vorwahl China +86
→ Vorwahl Peking +8610
→ Es können hohe Roaming-Gebühren anfallen; spezielle Tarife können das Telefonieren mit dem Handy vergünstigen
→ Chinesische Prepaid Karten können sich lohnen
→ Man kann auch von Telefonkiosken aus günstiger telefonieren

Zeitverschiebung

→ plus 7 Stunden zu Deutschland im Winter (MEZ), plus 6 Stunden im Winter (MESZ)
→ In China gibt es keine Sommerzeit mehr
→ trotz der Größe des Landes und der weltweiten Zeitzonen, gilt in ganz China eine einheitliche Zeit (China Standard Time)

Zoll

Zollfrei eingeführt werden dürfen:
→ 2 Flaschen à 0,75 l Spirituosen
→ 400 Zigaretten
→ Devisen bis 5.000 US-Dollar (oder Gegenwert in anderen Devisen)
→ Bis zu 20.000 RMB dürfen eingeführt werden

Ausgeführt werden dürfen:
→ Devisen bis 5.000 US-Dollar (oder Gegenwert in anderen Devisen)
→ bis zu 20.000 RMB

→ Die Ausfuhr von Antiquitäten ist strengen Regelungen unterworfen
→ Die meisten Antiquitäten dürfen nur ausgeführt werden, wenn sie das rote Siegel des chinesischen Kulturamtes tragen
→ Münzen aus der Zeit vor 1949 dürfen nicht ausgeführt werden

Stand der Einträge: 13.11.2017

Mehr zum Thema China
Flagge, China

China

Das „Reich der Mitte“, wie China auch genannt wird, ist ein wahres Füllhorn an Sehenswürdigkeiten. Hier kann man pulsierende Metropolen, faszinierende Landschafen und atemberaubende Bauwerke erleben.

   Flüge finden