Flug auf die Cookinseln





Flüge.de – Deutschlands beste Online-Portale 2018

Flug auf die Cookinseln

Flug auf die CookinselnEinsame Inseln mit endlos weißen Sandstränden, schattenspendende Palmen und azurblaues Wasser, wohin das Auge reicht – willkommen in der Südsee: Das Archipel der Cookinseln zwischen Neuseeland und Hawaii ist zweifelsohne das Paradies auf Erden. Die insgesamt 15 Inseln mit exotischen Namen wie Rarotonga, Aitutaki, Mangaia oder Atiu überraschen mit einer facettenreichen Landschaft aus traumhaften Sandstränden, einsamen Lagunen, üppigem Regenwald, exotischen Blumen, hohen Bergen und einer farbenfrohen Unterwasserwelt. Sonnenanbeter, Badenixen, Romantiker, Naturverliebte oder Abenteurer sind auf den Cookinseln genau richtig: Jede einzelne Insel besticht mit ihren Reizen – einer schönen Landschaft und der spannenden Kultur der Maori. Mit weniger als 20.000 Einwohnern sind die Cookinseln ein unvergleichbares Urlaubsparadies in der Südsee. Das romantische Fleckchen Erde ist das Traumreiseziel für Verliebte und frisch Verheiratete, für Luxusliebende und Ruhesuchende sowie für Abenteurer, die die Cookinseln beim Inselhopping erkunden möchten. Von Deutschland aus geht es nur mit Zwischenstopps auf die Cookinseln. Neben Air New Zealand steuern auch Air Tahiti, Virgin Australia oder Singapore Airlines die Hauptinsel Rarotonga an. Mit Zwischenstation in Neuseeland lässt sich ein Flug auf die Cookinseln zudem hervorragend mit einem Kurztrip nach Auckland verbinden.

Beste Reisezeit für einen Flug auf die Cookinseln

Auf den Cookinseln herrscht tropisches Klima, die Temperaturen liegen ganzjährig weit über 20 Grad. Die beste Reisezeit ist während der Trockenzeit von Juni bis Oktober, die Temperaturen betragen angenehme 25 Grad und es fällt wenig Niederschlag. Im Zeitraum von November bis März ist auf den Cookinseln Regenzeit, die Temperaturen steigen über 30 Grad und es können sich tropische Stürme bilden.

Informationen zum Rarotonga International Airport

Der Rarotonga International Airport (RAR) ist der einzige internationale Airport der Cookinseln und befindet sich auf der Hauptinsel Rarotonga, etwa drei Kilometer von der Hauptstadt Avarua entfernt. Die Taxifahrt vom Flughafen bis ins Stadtzentrum von Avarua dauert rund 10 Minuten, die Fahrtkosten liegen bei umgerechnet etwa 11 Euro, vom Airport bis zum Muri Beach dauert die Fahrt etwa 25 Minuten, die Fahrtkosten betragen umgerechnet rund 23 Euro. Zudem fahren vom Flughafen Rarotonga öffentliche Busse und es gibt Mietwagenstationen wie beispielsweise Avis. Weiterflüge auf den Cookinseln werden von Fluglinien wie Air Rarotonga angeboten.

Flughafeninformation

→ Flugauskünfte: +60 16-949 7152 (Rarotonga International Airport – RAR)
→ Adresse: Rarotonga International Airport, Ara Tapu, PO Box 90, Rarotonga, Cook Islands
→ Einreise: Deutsche Staatsangehörige benötigen einen Reisepass, der bei Ausreise noch mind. 6 Monate gültig sein muss, ein Rück- oder Weiterflugticket sowie Nachweis einer Unterkunft und ausreichender finanzieller Mittel
→ Bei Aufenthalten von bis zu 31 Tagen wird bei Ankunft kostenlos ein Visum ausgestellt
→ Kinder benötigen einen eigenen Reisepass

Stand: 05.09.2018 – Auswärtiges Amt

Sehenswürdigkeiten der Cookinseln

Flug auf die CookinselnAuf der Hauptinsel Rarotonga lädt die malerische und rund 30 km lange Küstenstraße zu einer Inselrundfahrt mit dem Bus, Taxi oder Mietwagen ein. Der Muri Beach ist traumhaft schön und bietet beste Voraussetzungen zum Schwimmen, Tauchen und Schnorcheln. Naturliebhaber können durch die artenreiche Landschaft und den üppigen Regenwald auf den rund 650 m hohen Te Manga wandern, während in der beschaulichen Hauptstadt Avarua der Punanga Nui Cultural Market zum Bummeln einlädt. Auf der Insel Aitutaki kommen Wassersportfans beim Surfen, Tauchen, Schwimmen und Jetski auf ihre Kosten und die Insel Mangaia ist ein El Dorado für Taucher und verspricht mit geheimnisvollen Höhlen und einem bunten Korallenriff atemraubende Unterwassererlebnisse. Ein farbenfrohes Vogelparadies und riesige Kaffeeplantagen gibt es auf der Insel Atiu zu entdecken. Urlaub auf den Cookinseln bedeutet auch, die spannende Kultur der Maori kennenzulernen, die traditionellen Tänze zu bestaunen, den heimischen Musikklängen zu lauschen und die kulinarischen Spezialitäten wie Backfisch im Bananenblatt oder Oktopus-Curry zu probieren. Die gigantische Meeresfläche um die Cookinseln ist das Zuhause zahlreicher Wale: Im Zeitraum von Juli bis Oktober fahren Boote zum Whale-Watching aufs Meer, oftmals sind die riesigen Buckelwale auch von der Küste aus zu sehen. Die Cookinseln sind das Urlaubsparadies der Südsee schlechthin und bieten mit einsamen Stränden, natürlicher Schönheit und spannender Kultur einen bunten Mix für all jene, die das besondere Reiseerlebnis suchen.