Galapagos-Inseln


Galapagos-Inseln

Flüge auf die Galapagos-InselnEtwa 1.000 Kilometer vor der Küste Ecuadors liegen mitten im Pazifik die Galapagos-Inseln. Der Archipel umfasst rund 130 Inseln vulkanischen Ursprungs, die meisten sind unbewohnt und für Urlauber unzugänglich. Seit 1978 gehören die Galapagos-Inseln zum UNESCO-Weltkulturerbe, der Schutz des einzigartigen Naturparadieses ist daher hoch und Besucher müssen sich an gewisse Regeln halten. Die landschaftliche Vielfalt mit Lavafeldern, Vulkanen, Regenwald, Grassteppen, Sandstränden und Mangrovenwäldern sowie einer artenreichen Tierwelt mit Schildkröten, Echsen, Rochen und Pinguinen begeistert nicht nur Naturverliebte, sondern auch Abenteurer und Entdecker. Die Galapagos-Inseln sind mit ihren Traumstränden ein großartiges Reiseziel für Badeurlaub, die farbenfrohen Korallenriffe gehören zu den Top-Tauchspots weltweit. Wer die ganze Schönheit des Inselparadieses kennenlernen möchte, kann das auf einer Kreuzfahrt oder beim Inselhopping über die besiedelten Inseln Santa Cruz mit der Hauptstadt Puerto Ayora, San Cristobal, Isabela, Baltra und Floreana. Einen Direktflug von Deutschland auf die Galapagos-Inseln gibt es nicht, die meisten Flüge gehen zu den Flughäfen Guayaquil und Quito, von dort geht es mit Inlandsflügen weiter. Fluggesellschaften wie LATAM Airlines und Air Europa (von Frankfurt über Madrid), KLM (von Frankfurt oder Düsseldorf über Amsterdam) sowie Iberia (von Düsseldorf über Madrid) fliegen nach Guayaquil und Quito, mit TAME Línea Aérea und anderen nationalen Fluglinien geht es weiter auf die Galapagos-Inseln, meist zum Flughafen Galapagos Islands Baltra (GPS).

Informationen zum Flughafen Galapagos Islands Baltra

Der Flughafen Galapagos Islands Baltra (GPS), auch Seymour Airport genannt, befindet sich auf der Insel Baltra in Ecuador und gilt als Hauptflughafen für Flüge auf die Galapagos-Inseln. Vor dem Flughafen gibt es Busse und Taxis. Zwischen den meisten besiedelten Insel verkehren Boote oder Luft-Taxis der Airline Emetebe.

Beste Reisezeit für einen Flug auf die Galapagos-Inseln

Die Galapagos-Inseln sind dank des milden Klimas ein ganzjähriges Reiseziel. Mit Temperaturen bis 30 Grad ist die beste Reisezeit für Badeurlauber, Taucher und Naturverliebte zwischen Dezember und Mai. Die Monate April/Mai sowie September/Oktober fallen in die Nebensaison, Flüge auf die Galapagos-Inseln sind zu dieser Zeit häufig günstiger als in der Hauptsaison. Allerdings ist der Pazifik im Frühherbst meist rauer und auch das Wasser ist kühler.

Flughafeninformation Galapagos-Inseln

→ Flughafeninformation: +593 5 253-4004 (Flughafen Galapagos Islands Baltra / Baltra Seymour Airport)
→ Adresse: Baltra Airport Rd, Baltra, Islas Galapagos, Ecuador
→ Für die Einreise benötigen deutsche Staatsangehörige einen mindestens noch sechs Monate gültigen Reisepass, ein Hin- und Rückflugticket sowie Hotelreservierungen für die geplante Aufenthaltsdauer
→ Kinder benötigen eigene Ausweisdokumente

Stand: 11.07.2019 – Auswärtiges Amt

Dienstleistungen & Lebensmittel

→ Lebensmittel sind teilweise etwas günstiger als in Deutschland
→ Die Übernachtungskosten im Standard- bis Mittelklassehotel liegen im mittleren zweistelligen Bereich, ein Zimmer im 4- bis 5-Sterne-Hotel ist ab einem mittleren dreistelligen Betrag zu bekommen
→ Zu den Spezialitäten auf den Galapagos-Inseln gehören Cuy picante (gegrilltes Meerschweinchen), Empanadas de Morocho (gefüllte und frittierte Teigtaschen), Caldo de Gallina (Hühnersuppe mit Reis und Gemüse)

Geld

→ Die Landeswährung auf den Galapagos-Inseln ist der US-Dollar (USD)
→ Geldautomaten auf den Inseln sind ein Mangel und funktionieren meist nicht. Die Mitnahme von Bargeld in Landeswährung sowie gängigen Kreditkarten wie VISA oder MasterCard ist erforderlich
→ In großen Hotels, Restaurants und Geschäften kann häufig mit Kreditkarte gezahlt werden

Gesundheit

→ Auf den Galapagos-Inseln gibt es nur eine einfache medizinische Grundversorgung, Behandlungen müssen meist im Voraus bezahlt werden
→ Der Abschluss einer Reisekranken- und Rückholversicherung wird empfohlen
→ Standardimpfungen sollten überprüft und ggf. aufgefrischt werden, das Gespräch mit einem Tropenarzt vor Reisebeginn ist sinnvoll

Apotheken

→ In Apotheken (farmacias) gibt es gängige und rezeptfreie Medikamente
→ Dringende benötigte Medikamente (im Idealfall mit Bescheinigung vom behandelnden Arzt in Englisch) sowie Durchfallmittel, Schmerztabletten, Sonnenschutz und Insektenschutzspray gehören in die Reiseapotheke

Rauchen

→ Das Rauchen im Galapagos-Nationalpark und geschützten Bereichen ist strikt verboten
→ Raucherbereiche in Hotels und Restaurants sind sichtbar gekennzeichnet
→ Zigaretten sind etwas günstiger als in Deutschland

Mietwagen

→ Das Angebot an Mietwagen auf den Galapagos-Inseln ist gering, frühzeitige Buchungen sind empfehlenswert
→ Mindestalter: ab 21 Jahre (Besitz des Führerscheins mind. 2 Jahre)
→ Der Internationale Führerschein ist Pflicht
→ Die Mietwagenpreise errechnen sich nach Fahrzeugtyp und Versicherungen – die Zahlung erfolgt ausschließlich mit Kreditkarte
→ Benzinpreise sind etwas günstiger als in Deutschland

Notruf

→ Allgemeiner Notruf: 911

Taxi

→ Taxis (meist Geländewagen oder Pickups) befinden sich am Flughafen
→ Taxipreise sollten vor Fahrtantritt ausgehandelt werden

Telefon und Handy

→ Zum Telefonieren auf den Galapagos-Inseln wird ein Quadband-Handy benötigt. Die Auslandsgebühren für Internet und Telefonie können hoch sein, der Kauf einer Prepaid-SIM-Karte von lokalen Anbietern wird empfohlen
→ Vorwahlen: → Deutschland: +49 → Österreich: +43 → Schweiz: +41 → Ecuador: +593

Zeitverschiebung

→ Der Zeitunterschied zu Deutschland beträgt -8 Stunden (MESZ) bzw. -7 Stunden (MEZ)
→ Es wird nicht auf Sommerzeit umgestellt

Einzelne Angaben können sich kurzfristig ändern. Stand der Informationen: 07/2019

Sehenswürdigkeiten auf den Galapagos-Inseln

Flüge auf die Galapagos-InselnDie Galapagos-Inseln gehören zu den faszinierendsten Naturparadiesen der Welt – die Flora und Fauna ist einzigartig und der Galapagos-Nationalpark darf nur mit einem Führer erkundet werden. Mit seinen rund 700.000 Hektar umfasst das mitunter bestgeschützte Naturreservat der Welt etwa 97 % der Landesfläche des Inselparadieses, lediglich die bewohnten Regionen sind ausgeschlossen. Die atemberaubende Landschaft mit Lavawüsten, Kratern, Klippen und Schluchten ist von traumhaften Stränden, Lagunen und Mangrovenwäldern umgeben. Das Galapagos-Marine-Reserve ist ein beeindruckender Tauchspot mit artenreichen Meeresbewohnern. Am Sandstrand Puerto Chino auf San Cristobal können Schildkröten und Seelöwen im weißen Sand und beim Tauchen und Schnorcheln beobachtet werden, dank der kleinen Wellen ist auch Surfen am Puerto Chino möglich. Ein Must See auf den Galapagos-Inseln ist die Charles Darwin Research Station in der Hauptstadt Puerto Ayora auf Santa Cruz, während der Vulkan Sierra Negra auf Isabela für Wanderfreunde ein echtes Abenteuer ist – der Blick in einen der größten Vulkankrater weltweit mit einem Durchmesser von rund 10 Kilometern ist einfach spektakulär. Und das sind bei Weitem nicht alle Höhepunkte, die das Inselparadies Galapagos versteckt: Im Black Turtle Cove tummeln sich Schildkröten, Rochen und andere Meeresbewohner und am Los Tuneles auf Isabela lädt das glasklare Wasser zum Schnorcheln ein – beim Tauchen durch die einzigartigen Felsformationen ist die Begegnung mit Seepferdchen und Pinguinen keine Seltenheit. Schöne Strände gibt es auf den Galapagos-Inseln überall, besonders beliebt ist die Tortuga Bay und der Red Sand Beach mit seinem purpurroten Sand.

Mehr zum Thema Ecuador