Flüge nach Quito

Quito SkylineRund 20 Kilometer südlich des Äquators – inmitten der Anden – liegt die Stadt Quito in Ecuador. Quito ist eine Millionenstadt mitten in den Bergen und gilt als die höchstgelegene Hauptstadt der Welt. Die historische Altstadt besticht mit beeindruckenden Monumenten der vergangenen Kolonialzeit und wurde aufgrund der architektonischen Schönheit zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt. Quito bietet Besuchern viele interessante Sehenswürdigkeiten, sowie ein facettenreiches Angebot kultureller und kulinarischer Highlights. In Quito trifft man auf eine warmherzige, humorvolle Bevölkerung, deren Gastfreundschaft ihresgleichen sucht. In der Hauptstadt lässt man sich gerne von der ecuadorianischen Küche verzaubern. Flüge nach Ecuador starten beispielsweise vom Flughafen Frankfurt mit LAN Airlines oder Lufthansa, von Düsseldorf mit Iberia oder Vueling Airlines sowie von Berlin mit Turkish Airlines jeweils mit 1 bis maximal 3 Zwischenstopps nach Quito. Die Flugzeit beträgt in der Regel 16 bis 18 Stunden.

Sehenswürdigkeiten in Quito

Quito KathedraleZu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der ecuadorianischen Hauptstadt Quito zählen die Kirche San Francisco, die Kirche der Jesuiten und die Basilica del Voto Nacional. Zu den interessantesten Plätzen gehört die Plaza de la Independencia. Nahe des Platzes der Unabhängigkeit befindet sich das Rathaus, der Dom von Quito, sowie der Regierungspalast. Der prachtvolle Regierungspalast wurde zwischen dem 18. und 19. Jahrhundert erbaut und ist bekannt für die Wandbilder des ecuadorianischen Künstlers Oswaldo Guayasamín. Weitere kulturelle Einrichtungen sind das Museo Municipal – Mena Caamano und das Museo Nacional de Banco Central del Ecuador. Quito bietet ein reichhaltiges Kulturprogramm mit zahlreichen renommierten Theatern. Insbesondere verfügt die historische Altstadt über beeindruckende Kolonialbauten. Neben den vielen Kirchen lohnt sich ein Besuch in den Klöstern von Quito. Ebenfalls sollte man einen Abstecher in das Centro Cultural Metropolitano machen, das sich gleich hinter der Plaza de Independencia befindet. Dort gibt es kostenlose Ausstellungen. Die dort ausgestellten Malereien, Fotografien und Skulpturen nehmen Bezug auf die interessante, indigene Kultur, sowie aktuelle gesellschaftliche Themen des Landes Ecuador.

Informationen zum Flughafen Quito

Quito verfügt seit 2013 über einen neuen Flughafen mit einer 4100 Meter langen Landebahn. Der Flughafen Quitos, an dem jährlich etwa 5 Millionen Menschen abgefertigt werden, trägt den Namen Mariscal Sucre (UIO). Der Aeropuerto Internacional Mariscal Sucre liegt ca. 30 Kilometer nordöstlich des Stadtzentrums in Tababela. Der Weg zum Flughafen ist gut ausgeschildert, mit dem Auto erreicht man ihn über die Autobahn „Via Interooceánica“ E28/E35. Am Flughafen von Quito stehen zahlreiche Taxis bereit. Des Weiteren besteht die Möglichkeit von der nahe gelegenen Bushaltestelle mit dem AeroServicios-Shuttle Service günstig in die Stadt zu gelangen. Wer lieber mit dem Mietwagen fahren möchte, der findet direkt am Flughafen renommierte Mietwagenanbieter, wie beispielsweise Avis, Budget, Hertz, Localiza und Nazcar. Vom Flughafen gelangt man mit dem Airport Express Bus für 8 US$ (ca. 6,50 €) in die Hauptstadt Quito. Die Fahrtzeit beträgt rund 1,5 Stunden. Mit dem Taxi dauert die Fahrzeit in der Regel eine Stunde und kostet ca. 30 US$ (etwa 25 €).

Flughafeninformation

→ Telefonnummer Flughafen: +593 2 944 900
→ Adresse: Nuevo Aeropuerto Internacional de Quito, Tababela S/N – Via Yaruqui, Quito 17107032, Ecuador
→ Einreise: Europäer benötigen kein Visum
→ Einreise mit Reisepass noch mindestens 6 Monate gültig – vorläufiger Reisepass erlaubt – Personalausweis nicht erlaubt
→ Kinder benötigen einen eigenen Reisepass

(Stand: 25.07.2018 – Auswärtiges Amt)

Dienstleistungen & Lebensmittel

→ Lebensmittelpreise sind mit Deutschland vergleichbar
→ Lebenshaltungskosten sind im Vergleich zu Europa geringer
→ Hotelkosten 3 bis 5 Sterne 33 US$ bis 132 US$ (zwischen 30 und 100 €)
→ landestypische Spezialitäten sind Fisch- und Meeresgerichte, Meerschweinchen Cuy, Gerichte aus Schweinefleisch

Geld

→ Offizielle Währung: US-Dollar
→ Im September 2000 wurde die vorherige Landeswährung, der Ecuadorianische Sucre, abgeschafft.
→ Bargeldabhebungen an Automaten möglich, von Bank zu Bank unterschiedliche Gebühren
→ Bargeldzahlungen in Restaurants und Geschäften bevorzugt
→ Kreditkarten werden akzeptiert, unter anderem Visa und MasterCard, American Express, Diners
→ empfehlenswert bereits in Deutschland einen gewissen Betrag Euro in US-Dollar wechseln
→ Banken sind Montag bis Freitag von 9.00 bis 13.00 Uhr und von 14.00 bis 18.00 Uhr, samstags von 9.00 bis 20.00 Uhr geöffnet

Gesundheit

→ Die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) wird nicht akzeptiert
→ eine für Ecuador gültige Reisekrankenversicherung ist seit dem 06.02.2017 bei Einreise Pflicht
→ medizinische Versorgung ist dem europäischen Standard gleichzusetzen
→ Reiseapotheke: Malariatabletten, Mücken-Schutzmittel, Durchfallmittel, Sonnenschutz, eventuell Medikamente gegen Höhenkrankheit
→ Sprache: Spanisch, teilweise auch Englisch
→ Krankenhäuser: Hospital Vozandes Quito, Hospital Eugenio Especo, Hospital Metropolitano de Ecuador

Apotheken

→ Apotheken heißen „farmacia“
→ Apotheken sind mit einem grünen Kreuz gekennzeichnet
→ Die „farmacia fybeca“ ist 24 Stunden geöffnet

Rauchen

→ Ecuador hat strenge Anti-Rauch-Gesetze, bei Nichteinhaltung drohen hohe Strafen
→ Rauchen ist in Restaurants, Diskotheken und Nachtclubs verboten
→ geraucht werden darf im Freien
→ Tabak- und Zigarettenpreise sind günstiger als in Deutschland – nationale Marken sind am günstigsten

Mietwagen

→ Autovermietungen unter anderem Avis, Hertz, Sunny Cars, Budgets, Nazcar und Localiza
→ Bei Aufenthalt bis 3 Monate genügen ein gültiger Führerschein, sowie der Stempel im Reisepass, mit dem Nachweis, dass man sich legal im Land aufhält
→ Mindestalter von Fahrern und Zusatzfahrern beträgt 21 Jahre
→ der Fahrer muss mindestens zwei Jahre im Besitz eines gültigen Führerscheins sein
→ Mietwagenpreise ab ca. 40 US$ (rund 30 €)
→ Benzinpreis günstiger als in Deutschland
→ Es herrscht Rechtsverkehr

Notruf

→ Allgemeiner Notruf/Polizei: 101
→ Unfallrettung: 131
→ Feuerwehr: 102/911
→ Deutsche Botschaft in Ecuador: +593 2 2970 820

Taxi

→ Legale Taxis sind gelb, haben ein oranges Autokennzeichen, sowie eine vierstellige Registriernummer an den Türen und in der Windschutzscheibe, ein gefälschtes Taxi hat das nicht
→ Abrechnung erfolgt über Taxameter
→ innerhalb Quitos zahlt man maximal 4 US$ (rund 3,30 €) für eine Fahrt – durchschnittlich 2,50 US$ (2 €), Mindestfahrtgebühr beträgt 1 US$ (etwa 0,80 €), nachts sind die Tarife ca. 0,2% höher
→ ein Taxi kann man ohne Aufpreis telefonisch bestellen – längere Fahrten können verhandelt werden

Telefon und Handy

→ Man kann in Internetcafés mit Telefonzellen internationale Telefonate für wenige Dollar führen
→ manche deutschen Handys oder Smartphones funktionierten nicht
→ Ausweichmöglichkeit: lokale SIM-Karte und günstiges Handy für circa 30 US$ (rund 25 €) kaufen, um günstige Inlandsgespräche zu führen – Guthaben für wenige Dollar kann fast überall aufgeladen werden
→ größte Provider Claro und Movistar – Claro verfügt über besseres Netz

Zeitverschiebung

→ Im Sommer beträgt der Zeitunterschied zu Ecuador -7 Stunden, im Winter -6 Stunden.