Flüge nach Iran





Flüge.de – Deutschlands beste Online-Portale 2018

Flüge nach Iran

Der Iran ist einer der größten Staaten der Erde, mit mehreren Millionenstädten, vier Nationalitäten, die maßgeblich die Bevölkerung ausmachen, gebirgiger Landschaft, dichter Besiedlung und mit einer Geschichte, die bis tief in die Antike reicht. Es gibt kaum ein spannenderes Reiseziel im arabischen Raum. Sofern man sich ein bisschen mit den kulturellen Gepflogenheit dieser alten, stolzen Nation vertraut gemacht hat, steht einer Reise nichts mehr im Weg. Ob altehrwürdige Paläste, Kulturzentren, Museen oder einfach die vielen Restaurants, Teehäuser und Cafés, in denen die Menschen zusammenkommen und Urlauber auf die einheimische Mentalität treffen – es gibt viele Gründe, die für eine Reise in den Iran sprechen.

 

Sehenswürdigkeiten im Iran

Die wichtigste Metropole des Landes dürfte Teheran sein – mehrere Millionen Menschen leben im kulturellen und politischen Zentrum Irans, das unzählige Paläste und Kunstzentren besitzt. Doch gilt die Hauptstadt Teheran nicht zwangsläufig als beliebtestes Reiseziel unter Touristen – diesen Titel muss man Isfahan geben, der drittgrößten Stadt des Landes. Als ehemaliger Sitz bedeutender Herrschaftsdynastien besitzt diese Stadt einen besonders malerischen Anstrich, was sich in türkisen Fassadenfarben und osmanisch-orientalischer Architektur widerspiegelt. Sie wollen persische Geschichte zum Anfassen? Dann auf nach Persepolis, wo viele, altehrwürdige Ruinen eine bewegende Geschichte erzählen, die bis nach 500 v.Chr. zurückreicht. Ein besonders wichtiger Wallfahrtsort des Landes: Ghom mit ihrer bedeutenden Grabmoschee. Shiras ist eine weitere Millionenmetropole Irans, die für ihre Gartenkultur bekannt und beliebt ist, ebenso Yazd, wo mit Bagh-e Dolat Abad eine der schönsten Gartenanlagen des Landes steht. Natürlich gibt es im Iran unzählige Paläste. Einer der bekanntesten dürfte der Pfauenthron in Teheran sein, ein ehemaliger Regierungspalast, in dem sich ein Waffenmuseum befindet, oder die Zitadelle von Shiras, die riesige Ausmaße besitzt. Moscheen besitzt der Iran ebenfalls unzählige – hervorzuheben wären hier die Goharschad Moschee in Maschhad, die man als Tourist unbedingt besuchen sollte, sowie die Freitags-Moschee in Isfahan. Auch ein must-see: der größte Basar der Welt, der Bazaar von Teheran, der größte überdachte Basar überhaupt, in der persische Handwerks- und Kunstwerk-Traditionen genauso ihren festen Platz haben wie kulinarische Spezialitäten.

Flughäfen im Iran

Die bedeutendsten Flughäfen Teherans dürften der Imam Khomeini International Airport in Teheran, der Mashhad International Airport sowie der International Airport in Shiraz sein. Im Schnitt dauert eine Anreise nach Teheran an die 5 Stunden per Direktflug. Diese werden in erster Linie von Lufthansa, IranAir, MahanAir sowie Germania angeboten.

Beste Reisezeit für einen Flug in den Iran

Der Großteil Irans besitzt kontinentales Klima, wobei im Norden und Westen eher alpines Klima vorherrscht, die Temperaturen in dem südkaspischen Land dürfte man aber insgesamt als mild bezeichnen. Die beste Reisezeit ist daher von Mitte April bis Ende Juni sowie Ende September bis Anfang November.

Flughafeninformation Teheran

→ Telefon: +98 21 51001
→ Anschrift: 30th KM Teheran, Qom Freeway, Imam Khomeini International Airport, Iran
→ Einreise: Deutsche Staatsangehörige benötigen einen (vorläufigen) Reisepass, der bei Einreise noch mindestens sechs Monate gültig ist.
→ Kinder benötigen ein eigenes Reisedokument.
→ Ein Visum wird zwingend benötigt.
→ Besitzern von Pässen mit israelischem Einreisestempel kann die Einreise verweigert werden. Gleichermaßen können sich iranische Einreisestempel im Ausweis negativ auf eine spätere Einreise in die USA auswirken.
(Stand: 25.07.2018 – Auswärtiges Amt)