Flüge nach Kyoto


Flüge.de – Deutschlands beste Online-Portale 2018

Flüge nach Kyoto

Flüge nach KyotoDie einstige japanische Hauptstadt Kyoto liegt auf der Insel Honshu. Knapp 1,5 Millionen Menschen leben und arbeiten in der geschäftigen Stadt. Doch kann man trotz allem Trubel auch viele beschauliche Fleckchen in der Metropole entdecken. Kyoto ist vor allem berühmt für die vielen buddhistischen Tempel, malerischen Gärten, Kaiserpaläste, Schreine und die traditionellen Holzhäuser. Damit bietet die Millionenstadt einen reizvollen Kontrast zu anderen Megacitys, beispielsweise Tokio. Kyoto selbst hat keinen eigenen Flughafen. Man kann über Tokio fliegen und dann den Bus nehmen (8 Stunden Fahrzeit) oder mit dem Schnellzug (2 Stunden und 40 Minuten) nach Kyoto gelangen. Oder man steuert gleich den nahegelegenen Flughafen von Osaka an. Diesen Airport betdienen die Fluggesellschaften Lufthansa, ANA (All Nippon Airways) oder Air China.

Informationen zum Flughafen Osaka (KIX)

Der nächst gelegene Airport von Kyoto ist der internationale Flughafen Osaka bzw. Kansai (KIX). Er befindet sich auf einer fünf Quadratkilometer großen, eigens für den Flughafen errichteten Insel in der Bucht von Osaka. Bis nach Kyoto sind es rund 40 Kilometer. Es bestehen Busverbindungen, aber man kann auch den Schnellzug nehmen. So ist man nur knapp eine Stunde unterwegs. Ab Frankfurt am Main fliegt man beispielsweise nonstop 11 Stunden und 15 Minuten bis nach Osaka. Von Wien oder Zürich aus dauert der Flug mit Zwischenstopp rund 14 Stunden.

Flughafeninformation

→ Telefon: +81 72 455 2500 (Flughafen Kansai)
→ Adresse: Flughafen Kansai, 1 Senshukukokita, Izumisano, Osaka Prefecture 549-0001, Japan
→ Reisende aus Deutschland benötigen einen gültigen Reisepass, ein Visum ist nicht erforderlich
→ Eine Aufenthaltserlaubnis für 3 Monate wird bei Ankunft ausgestellt
→ Bei Einreise werden biometrische Daten (Fingerabdruck, Gesichtsfoto) erfasst
→ Kinder benötigen ein eigenes Reisedokument, Einträge im Pass der Eltern sind nicht gültig

Stand: 18.02.2019 – Auswärtiges Amt

Dienstleistungen & Lebensmittel

→ Lebensmittel und Alkohol sind im Schnitt teurer als in Deutschland
→ Zigaretten sind günstiger als in Deutschland
→ Öffentliche Verkehrsmittel sind ebenfalls günstiger
→ Westliche Lebensmittel sind teurer als einheimische Speisen

Geld

→ Die japanische Währung ist der Yen (JPY)
→ Ausländische Kreditkarten werden hauptsächlich von der Japan Post Bank, der Aeon Bank oder bei Seven Eleven akzeptiert
→ Nachts und am Wochenende sind Geldautomaten außer Betrieb
→ Nicht alle Taxifahrer akzeptieren Kreditkarten als Zahlungsmittel

Gesundheit

→ Die medizinische Versorgung liegt teilweise über dem europäischem Standard
→ Eine Auslandskrankenversicherung sollte allerdings im Vorfeld abgeschlossen werden
→ Vereinzelt gibt es englisch- oder deutschsprachige Ärzte
→ Kleinere Arztpraxen werden meist als „Krankenhaus“ bezeichnet, allerdings gibt es auch Krankenhäuser, wie man sie aus Deutschland kennt

Apotheken

→ Apotheke heißt auf Japanisch Yakkyoku
→ Alle gängigen Medikamente sind erhältlich
→ Anstatt voller Packungen erhält man häufig nur so viele Tabletten/Pillen/etc., wie für die Behandlung notwendig ist

Rauchen

→ In der Öffentlichkeit ist Rauchen nur in sogenannten „Smoking Areas“ erlaubt, sie befinden sich beispielsweise an Bahnhöfen und U-Bahn-Stationen
→ Rauchen während des Gehens ist verboten
→ In Restaurants gilt meist Rauchverbot, es gibt jedoch Ausnahmen
→ In Bars darf meist uneingeschränkt geraucht werden, in Zügen gibt es hingegen spezielle Raucherkabinen

Mietwagen

→ Niederlassungen von Mietwagenanbietern sind vor allem am Flughafen, aber auch in der Stadt zu finden
→ Benzin ist günstiger als in Europa
→ Auf Autobahnen wird eine Maut erhoben, die bei Taxifahrten auf den Fahrpreis aufgeschlagen wird
→ In Japan herrscht Linksverkehr
→ Viele Verkehrsschilder sind zusätzlich auf Englisch beschriftet

Notruf

→ Polizei: 110
→ Krankenwagen: 119

Taxi

→ Taxistände finden sich meist vor Hotels, Bahnhöfen und am Flughafen, können aber auch per Handzeichen oder über die Hotelrezeption gerufen werden
→ Abgerechnet wird per Taxameter
→ Es gibt drei preislich gestaffelte Tarife
→ In Kyoto operiert auch der private Fahrdienst Uber
→ MK Taxi and Yasaka Taxi haben den besten Ruf

Telefon und Handy

→ Um hohe Roaming-Gebühren zu vermeiden, ist es ratsam es sich eine japanische Prepaid-Karte zu besorgen
→ Telefonzellen sind zahlreich vorhanden, für die Nutzung empfiehlen sich Telefonkarten, die an Kiosken erhältlich sind
→ Vorwahlen: → Deutschland: +49 → Österreich: +43 → Schweiz: +41 → Japan: +81 → Kyoto: +81 75

Zeitverschiebung

→ Der Zeitunterschied zu Deutschland beträgt +7 Stunden (MESZ) bzw. +8 Stunden (MEZ)
→ In Kyoto gilt die Japan/Korea Standard Time (UTC+9)
→ In Kyoto wird nicht auf Sommerzeit umgestellt

Einzelne Angaben können sich kurzfristig ändern. Stand der Informationen: 03/2019

Sehenswürdigkeiten in Kyoto

Flüge nach KyotoEs gibt in Kyoto eine große Anzahl an Tempeln, Schreinen und Palästen. Absolut sehenswert sind dabei der Kiyomizu-dera Tempel und der Fushimi Inari-Taisha Schrein. Letzterer ist der wichtigste Inari-Schrein in ganz Japan. Der Kyoto Imperial Palace (Kaiserpalast) bietet ebenfalls vielfältige Fotomotive. Kinkaku-Ji, der goldene Pavillon, bezaubert mit seinen Gärten und schönen Gebetshallen. Er liegt malerisch in einem großen Teich. Er wird nachts beleuchtet und ist somit auch zu später Stunde ein Hingucker. Eine Fahrt nach Arashiyama in den Bergen lohnt vor allem wegen der zahlreichen Tempel, dem Bambuswald und dem Monkey Park. Weitere Highlights, besonders für Kulturfreunde, sind der Yasaka Schrein und der Sento-Palast. Der Palast wurde einst für „pensionierte“ Kaiser errichtet und kann nur im Rahmen einer geführten Tour besichtigt werden. Besuchen sollte man außerdem den Kitano Tenmangu Schrein, das Nijo Schloss und Sanjusanggen-do. Der Stadtteil Gion ist eine schöne historische Gegend. Dort befindet sich auch die beliebte Hanami-Koji Straße mit zahlreichen Geisha Bars, Restaurants, Teehäusern und Shops. Shopaholics aufgepasst: Hinter den alten, eher rustikalen Fassaden verbergen sich teilweise luxuriöse Geschäfte. Auch eine außergewöhnliche Filiale der Kaffee-Kette Starbucks kann man hier besuchen. Der Machiya Starbucks ist in einem 200 Jahre alten, traditionellen Holzhaus untergebracht und ist innen in authentisch-japanischem Flair gehalten. Sannenzaka ist ein weiterer spannender Stadtteil mit Holzhäusern und vielen kleinen Shops. Pontocho ist ein lebendiger Geisha-Distrikt mit zahlreichen Lokalen. Am Fluss lässt es sich sowohl tagsüber als auch abends gemütlich entlang flanieren. In Kawaramachi kann man sehr gut einkaufen. Streetfood-Gerichte aller Art und ein buntes Treiben erwarten den Besucher auf dem Nishiki Market.

Mehr zum Thema Japan
Flage Japan

Japan

„Konnichiwa“ (dt. Hallo) – Japan ist ein Reiseziel, das jede Menge unvergessliche Urlaubsimpressionen bereithält. Freuen Sie sich im Land des Lächelns auf pulsierende Metropolen wie Tokio und weitere packende Großstädte, wunderschöne Landschaften, viele kulturelle Highlights, eine kulinarische Entdeckungsreise vom Allerfeinsten und eine faszinierende Mischung von Vertrautem und Fremdem.

Flüge Japan