Flüge nach Vancouver





Flüge.de – Deutschlands beste Online-Portale 2018

Flüge nach Vancouver

Vancouver ist eine Stadt an der Westküste Kanadas und Teil des Regionaldistrikts Metro Vancouver, der größten Metropolregion Kanadas. „Hollywood North“, wie Vancouver auch gerne genannt wird, ist nach Los Angeles und New York der wichtigste Standort der amerikanischen Filmindustrie. Die kanadische Metropole ist also eine Stadt am Puls der Zeit, die sich seit ein paar Jahren immer größerer Beliebtheit bei Touristen erfreut. Die verhältnismäßig junge Stadt ist 2010 mit dem Austragen der Winter-Olympiade ins Licht der Öffentlichkeit gerückt und zeichnet sich seitdem durch stetige Modernisierung als progressive Kulturstadt aus – nicht ohne Grund gehört Vancouver zu den 10 lebenswertesten Städten der Welt. Angeflogen wird Vancouver von vielen internationalen Fluggesellschaften, beispielsweise von Air Canada, Condor, Lufthansa oder Air Transat. Ein Flug von Frankfurt aus kann durchaus 10 Stunden in Anspruch nehmen – selbst bei einem Direktflug. Die Distanz beträgt immerhin über 8000 km, also müssen sich Reisende mit oder ohne Zwischenstopp auf eine längere Reisezeit einstellen. Von Berlin aus machen die meisten Fluggesellschaften einen Zwischenstopp, was die Reisezeit auf bis zu 14 Stunden anschwellen lässt, und von München aus, mit Zwischenstationen wie Amsterdam, London oder Reykjavik, kann die Reisedauer auch über einen halben Tag dauern.

Sehenswürdigkeiten in Vancouver

Das Stadtbild Vancouvers ist durch seine relativ junge Geschichte geprägt. Zwar gibt es ein paar neoklassizistisch geprägt Gebäude wie die Vancouver Art Gallery, aber ein Blick auf die glitzernde Skyline Vancouvers verrät einem genug über die treibenden, modernen Kräfte dieser Stadt. Gutes Beispiel hierfür: der Canada Place, ein restauriertes, am Wasser gebautes ehemaliges Denkmal, das als Ausstellungsort für gigantische Kreuzfahrtschiffe fungiert und dessen Dach von riesigen Segeltüchern belegt wird. Zwischen Stanley Park und Chinatown liegt Vancouvers Downtown, der Ort, an dem das Leben der Stadt quasi zusammenläuft. Ein Teil davon: Gastown, ein historischer Stadtteil im Zentrum der Stadt, wurde nach dem großen Feuer Vancouvers 1920 wieder aufgebaut und ist bespickt mit vielen kleinen, aber feinen Kneipen und Restaurants zum Ausgehen. In der Nähe Gastowns befindet sich auch der Business District, und wer daran vorbeikommt, dem fällt sicher die charakteristische Drehkuppel des Harbour Centres ins Auge: der Wolkenkratzer im Herzen Vancouvers ist das heimliche Wahrzeichen der Stadt und ist als Touristenattraktion äußerst beliebt. Die sich drehende Aussichtsplattform ermöglicht einen famosen Ausblick über Vancouver. Nach dem Living Shangri-La ist das Harbour Centre das höchste Gebäude Kanadas. Das Living Shangri-La selbst ist 201 m hoch. Die junge Architektur der Stadt gibt Besuchern permanent das Gefühl in einer hochmodernen Stadt zu sein, die bei sich angekommen ist, und hochmoderne Museen wie das Science World unterstreichen diesen Eindruck. Wechselnde Ausstellungen, hochmoderne, interaktive Installationen – das Science World gilt als eines der spannendsten Museen des Landes, dessen Großteil in einer charakteristischen, geodätischen Kuppel untergebracht ist. Auch das Museum of Anthropology erfreut sich großer Beliebtheit und beschäftigt sich in erster Linie mit der Geschichte des Kontinents. Regelmäßige Veranstaltungen, ein pulsierender, freigeistiger Spirit ist das, was Vancouver in vielerlei Hinsicht ausmacht: Der Feuerwerk-Wettbewerb Celebration of Light beispielsweise, der an der English Bay stattfindet, wird jährlich von eineinhalb Millionen Zuschauern mitverfolgt. Vancouvers Nachtleben sprudelt vor Lebendigkeit nur so über, seit 2003 die strengen Regelungen der Nachtruhe gelockert wurden. Wer einkaufen möchte, kann dies besonders gut in der Robson Street machen oder im Pacific Centre in Downtown. Besonders bekannt sind die Einwohner Vancouvers für ihre Sportverrücktheit: wer also Tennis spielen, Kajak oder Fahrrad fahren möchte: in Vancouver kommt man in Sachen sportliche Aktivitäten voll auf seine Kosten.

Informationen zum Flughafen Vancouver

Der Vancouver International Airport (YVR) liegt 15 km südlich der Stadt auf der Insel Sea Island. Drei Terminals, drei Lande-/Startbahnen – der Flughafen gilt als hochmodern und auf der Höhe der Zeit. Abgefertigt werden jährlich bis zu 24 Millionen Passagiere und es finden fast 400.000 Flugbewegungen statt. Er gilt als besonders wichtig für Verbindungen zwischen Nordamerika und Asien, und es finden entsprechend viele transatlantische und transpazifische Flüge statt. Über dem Parkhaus des Flughafens befindet sich die Skytrain Station, mit der man verhältnismäßig kostengünstig und schnell mit dem Zug bis ins Herz von Downtown Vancouver gelangt, und dessen Fahrtickets auch für Anschlussbusse eingelöst werden können.

Flughafeninformation Vancouver (YVR)

→ Flugauskünfte Telefon: +1 604-207-7077
→ Adresse: Vancouver International Airport, PO Box 23750 Airport Postal Outlet Richmond, British Columbia, V7B 1Y7, Canada
→ Einreise nur mit gültigem (vorläufigem) Reisepass, der mindestens bis zum Ausreisetag gültig ist.
→ Kinder brauchen einen entsprechenden gültigen Kinderreisepass.
(Stand: 26.07.2018 – Auswärtiges Amt)

Dienstleistungen & Lebensmittel

→ Lebensmittel und Wohnkosten sind teurer als in Deutschland – speziell Fleisch und Molkereiprodukte.
→ Es rentiert sich während der Nebensaison nach Vancouver zu fliegen, das heißt entweder im Mai oder Oktober. Die Hauptsaison ist in vielen Belangen um ein Vielfaches teurer.
→ Viele Restaurants und Bars haben Preise, die sich durchaus an den Studenten orientieren. Hier gilt es die richtigen Locations aufzusuchen!

Geld

→ Gültige Währung in Kanada ist der Kanadische Dollar.
→ In Vancouver sind ATMs zahlreich vorhanden.
→ Je nach Karte und Kreditinstitut können unterschiedlich hohe Gebühren beim Geld abheben anfallen.
→ Bargeldumtausch ist nicht zwangsläufig nötig – fast jeder Laden akzeptiert Kreditkarten.
→ Die meisten Banken haben Mo-Fr von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Gesundheit

→ In Vancouver gibt es mehrere Krankenhäuser.
→ Der medizinische Standard gilt als einer der höchsten der Welt.
→ Es bietet sich eine Auslandskrankenversicherung zur Deckung etwaiger Behandlungskosten an

Apotheken

→ In Kanada heißen die Apotheken Pharmacy.
→ Sie befinden sich meistens innerhalb von Supermärkten und Drogeriemärkten.
→ In der Regel sind sie sehr gut ausgestattet und haben gutes Fachpersonal.
→ Freistehende Apotheken wie in Deutschland sind in Vancouver eher eine Seltenheit.

Rauchen

→ Das Rauchen in Bars und Restaurants ist zu großen Teilen verboten. Zusätzlich gilt ein kategorisches Rauchverbot an öffentlichen Plätzen und Gebäuden sowie in der Nähe von Spielplätzen oder Schulen.
→ Der Zigarettenpreis ist um einiges höher als in Deutschland.

Mietwagen

→ An den Terminals des Flughafens als auch in der Stadt existieren zahlreiche Niederlassungen vieler internationaler Mietwagenfirmen.
→ Mietwagen sind in Vancouver ein vergleichsweise teures Fortbewegungsmittel.

Notruf

→ Feuerwehr / Polizei / Rettungsdienst: 911

Taxi

→ Abgerechnet wird regulär über den Taxameter.
→ Seit 2012 gilt ein fester Taxitarif in Vancouver.
→ Grundpreis: 4,25 Kanadische Dollar (ca. 2,90 Euro), Kilometerpreis: 1,75 Kanadische Dollar (etwa 1,20 Euro), Wartezeit/Stunde: 31 Kanadische Dollar (rund 20 Euro).
→ In Vancouver operiert auch der private Fahrdienst Uber.

Telefon und Handy

→ Vorwahl Kanada: +1
→ Es können hohe Roaming-Gebühren anfallen; spezielle Tarife können das Telefonieren mit dem Handy vergünstigen.
→ Kanadische Prepaid Karten können sich durchaus lohnen.
→ Skype-Calls sind eine beliebte Alternative.
→ Telefonzellen funktionieren mit Münzen, Telefonkarten oder Kreditkarten, sind in Vancouver aber selten vorzutreffen.

Zeitverschiebung

→ Minus 9 Stunden zu Deutschland (MEZ/MESZ).
→ In Kanada wird ebenfalls auf Sommerzeit umgestellt.

Mehr zum Thema Kanada