Flüge nach Sibiu





Flüge nach Sibiu

Sibiu, auch Hermannstadt genannt, wurde von deutschen Siedlern im 12. Jahrhundert gegründet und ist eine der geschichtsträchtigsten Städte Rumäniens. 2007 war Sibiu Kulturhauptstadt Europas. Modernisierte Bauten und althistorische Gemäuer findet man gleichermaßen im Stadtzentrum vor. Über die letzten Jahre hinweg hat sich Sibiu zur Trenddestination entwickelt, und Fluglinien wie Lufthansa, Austrian Airlines sowie Wizz Air bieten mehrmals täglich verkehrende Direktflüge an. Von Frankfurt am Main, Berlin und München beträgt die Flugdauer zwischen eineinhalb und zweieinhalb Stunden.

 

 

Informationen zum Flughafen Hermannstadt (SBZ)

Der Flughafen Hermannstadt, der einzige Verkehrsflughafen Sibius‘, liegt 3 Kilometer westlich des Stadtzentrums an der Ausfallstraße Alba Iulia. Mit 1 Mio. Fluggästen im Jahr fällt er unter die fünf rumänischen Flughäfen mit der höchsten Abfertigungsquote. 2007 wurden umfassende Restaurierungsarbeiten fertiggestellt, unter anderem die Erneuerung des Terminals, des Kontrollturms sowie die Erweiterung der Parkplätze. Drei Kilometer nördlich des Flughafens befindet sich die Anbindung zur rumänischen A1, sowie im Westen die zwei Europastraßen E68 und E81.

Flughafeninformation

→ Flugauskünfte Tel.: +40 269 253 135 (Flughafen Hermannstadt)
→ Adresse: Sibiu International Airport, Sos. Alba Iulia 73, Sibiu, Romania
→ Für Deutsche, Österreicher und Schweizer genügen gültiger Reisepass bzw. Personalauswei
→ Kinder benötigen einen eigenen Pass

Stand: 23.05.2018 – Auswärtiges Amt

Dienstleistungen & Lebensmittel

→ Sibiu ist wie die meisten rumänischen Städte vergleichsweise billig
→ Das Preisniveau ist niedrig und liegt unter dem in Deutschland
→ Für Touristen relevante Produkte und Dienstleistungen sind relativ erschwinglich
→ Die Preise für Lebensmittel, vor allem für Obst, Gemüse, Milchprodukte und Fleisch, liegen in Rumänien unter dem europäischem Durchschnitt
→ Alkohol ist deutlich billiger als in Deutschland

Geld

→ Die Landeswährung ist die Rumänische Leu (Lei)
→ Vielerorts befinden sich Bankautomaten, an denen man problemlos Geld abheben kann
→ Man kann mit EC- oder Kreditkarte Bargeld abheben. Ob gebührenfrei Geld abgehoben werden kann, ist von der Hausbank abhängig. Am besten erkundigt man sich bereits vor Abreise
→ Die meisten Banken in Sibiu sind an Wochentagen von 9.30 bis ca. 16 Uhr geöffnet und samstags und sonntags geschlossen

Gesundheit

→ In Rumänien wird die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) anerkannt
→ Eventuelle Lücken kann man mit einer Auslandskrankenversicherung abdecken

Apotheken

→ Apotheken haben in der Regel bis 20 Uhr geöffnet, einige schließen vorher
→ Das rumänische Landeswort für Apotheke lautet: farmacie

Rauchen

→ Es herrscht ein generelles Rauchverbot in öffentlichen Einrichtungen, Theatern und Konzerthallen
→ In Kneipen darf in der Regel geraucht werden

Mietwagen

→ Die Preise für einen Mietwagen variieren, liegen aber grundsätzlich im mittleren Bereich
→ Die Preise für Benzin sind ähnlich wie in Deutschland
→ Mietwagenfirmen findet man am Flughafen und am Bahnhof
→ Besonders günstig ist es bei Buchungen weit vor der Reise

Notruf

→ Feuerwehr: 981
→ Polizei: 112
→ Krankenwagen: 961

Taxi

→ Der Preis pro Kilometer beträgt 1,39 bis 1,69 LEI (0,40 bis 0,45 Euro)
→ Verschiedene Taxiunternehmen haben verschiedene Tarife
→ Am Wochenende und nachts liegen die Preise höher

Telefon und Handy

→ Öffentliche Telefonzellen akzeptieren Münzen und Telefonkarten
→ Telefonkarten erhält man an Kiosken und auf Postämtern
→ Innerhalb der EU fallen seit Juni 2017 keine Roaming Gebühren mehr an. Telefonieren mit dem Handy in Bukarest ist demzufolge anbieterübergreifend zu den Konditionen des normalen Inlandstarifes möglich. Man sollte sich trotz allem vorab beim Mobilfunkanbieter informieren
→ Vorwahlen: →Deutschland: +49 → Österreich: +43 → Schweiz: +41 → Rumänien: +40 → Sibiu: +40 269

Zeitverschiebung

→ Der Zeitunterschied zu Deutschland beträgt +1 Stunde (MEZ/MESZ)

Sehenswürdigkeiten in Sibiu (Hermannstadt)

Markt SibiuSibiu ist eine Stadt mit vielen Denkmälern, altehrwürdigen Bauwerken, Kirchen und Museen. Das kulturelle Erbe ist an fast jeder Straßenecke spürbar und ersichtlich. Die Evangelische Stadtpfarrkirche beispielsweise ist 73 Meter hoch und bietet eine wundervolle Aussicht auf Sibiu und das Umland. Andere Kirchen, wie die Orthodoxe Kathedrale und die Katholische Stadtpfarrkirche zeugen von der Geschichte der Stadt. Beim Sibiu Jazz Festival handelt es sich um das älteste Jazz-Festival Rumäniens. Die Ernennung zur Kulturhauptstadt 2007 brachte viele Modernisierungsmaßnahmen mit sich, die mitunter zum kompletten Neubau des zentralen Platzes der Altstadt, des Großen Ringes, führten. Die Moderne hält also inzwischen all den traditionellen Bauten und Denkmälern zunehmend Einzug, wodurch die Stadt ihren altertümlichen Charme aber keineswegs eingebüßt hat. Es gibt kaum eine Stadt in Rumänien mit einer derart erlesenen Auswahl an Museen, sei es das Freilichtmuseum des Bäuerlichen Handwerks, das Emil-Sigerus-Museum oder das Brukentahl-Museum, dem die Brukentahlsche Gemäldesammlung gehört. Plata Mare und Plata Mica, der Große sowie der Kleine Ring sind die zentralen Plätze der Stadt, umkreist von Patrizierhäusern und anderen stimmungsvollen Gemäuern. Auf der Plata Cibin findet montags bis samstags ein Agro-Markt statt, bei dem die heimischen und lokalen Inhaber ihre Produkte vorstellen. Eine hervorragende Gelegenheit, um an der traditionell rumänischen Marktstimmung teilzunehmen. Als größtes Einkaufszentrum gilt das Magazinul Dumbrava am Plata Unirii 10. Um die Plätze herum verteilt sind zahlreiche Kneipen und Bars, wie beispielsweise das Imperium, eine alteingediente Kellerkneipe an der Plata Mare.

Mehr zum Thema Rumänien
Flagge Rumänien

Rumänien

Rumänien, das Land im Herzen des Balkans, ist ein bei deutschen Urlaubern immer attraktiver werdendes Reiseziel.

   Flüge nach Rumänien