Dakar


Dakar

Flüge nach DakarVon Deutschland gibt es derzeit keine Nonstop-Flüge nach Dakar. Die schnellsten Verbindungen haben Sie vom Frankfurter Flughafen mit einer Flugzeit von rund 8 Stunden und dem Flughafen München mit knapp 9 Stunden Flugzeit, jeweils mit einem Zwischenstopp. Günstige Flüge nach Dakar erhalten Sie von den Fluggesellschaften Lufthansa, Tap Air Portugal, Iberia und Royal Air Maroc. Dakar, die Hauptstadt Senegals, liegt auf der Halbinsel Cap Vert, dem westlichsten Punkt Afrikas. Rund 3,5 Millionen Einwohner leben in der Hafenstadt, die sich mittlerweile zum bedeutendsten Wirtschaftszentrum Senegals entwickelt hat. Berühmt wurde die Stadt durch die Rallye Dakar, eine Langstrecken- und Wüstenrallye, die erstmals im Jahre 1978 stattfand und Dakar zum Ziel hatte. Eine weitere Besonderheit dieser Stadt ist das aus Bronze gefertigte und 49 Meter hohe Monument der afrikanischen Renaissance.  Das Nachtleben ist geprägt von vielen Konzerten einheimischer Künstler. Wenn Sie nach Dakar fliegen, können Sie nach Herzenslust shoppen. Auf etlichen Märkten werden Produkte des täglichen Lebens feilgeboten. Sehr beliebt sind der Fischmarkt mit einem Überangebot an frischen Meeresfrüchten und der Bauernmarkt mit Lebensmitteln wie hausgemachtem Käse. Einzigartige Werke einheimischer Künstler gibt es in Galerien zu bestaunen. Das ganze Jahr über gibt es in Dakar Musik-, Kunst- und Tanzfestivals.

Informationen zum Flughafen Dakar

Der internationale Flughafen Dakar (DSS) liegt 53 Kilometer südöstlich des Zentrums. Mit dem Auto ist er über die Autobahn A 1 zu erreichen. Rund um die Uhr stehen Fluggästen Taxis zur Verfügung. Das günstigste Transportmittel sind Kleinbusse, die bis zu acht Personen Platz bieten. Einige Hotels bieten ebenso ihre Shuttle-Dienste an. Eine Autovermietung ist ebenfalls am Flughafen zu finden.

Flughafeninformation Dakar

→ Flughafenauskunft: +221 33 939 69 00 (Aeroport International Blaise Diagne)
→ Adresse: Ndiass, Senegal
→ Einreise mit (vorläufigem) Reisepass, der bei Ausreise noch mindestens 6 Monate gültig sein muss
→ Beim Besuch der Insel Gorée wird der Reisepass kontrolliert
→ Bei der Einreise muss das Rückflugticket und ein Nachweis der Unterkunft vorgelegt werden
→ Kinder benötigen einen eigenen Reisepass

Stand: 01.03.2019 – Auswärtiges Amt

Dienstleistungen & Lebensmittel

→ Lebensmittelpreise sind im Durchschnitt mit Deutschland zu vergleichen
→ Die Übernachtungskosten in einem Hostel sind im niedrigen zweistelligen Bereich zu finden. Für 3- und 4-Sterne-Hotels sind höhere zweistellige Beträge zu bezahlen
→ Die senegalesische Küche ist ein Mix aus kulinarischen Einflüssen Afrikas, Asiens und Frankreichs. Zu den Spezialitäten gehören Chebu Yap (Reis mit Fleisch und Gemüse in Tomatensoße), Maafe (Fleisch in Erdnuss-Kokosnuss-Sauce) und Pastels (Pfannkuchen mit Fisch und Gemüse)

Geld

→ Gültige Währung in Dakar (Senegal) ist der CFA-Franc BCEAO (XOF)
→ Bargeld abheben mit EC-Karte (nur Maestro und Cirruszeichen) und Kreditkarte kann Gebühren verursachen – vorher sollten Sie Ihren Anbieter kontaktieren
→ Kreditkarten werden in Hotels und gehobenen Restaurants akzeptiert, ansonsten wird bar bezahlt
→ Außerhalb von Dakar wird nur bar bezahlt

Gesundheit

→ Die ärztliche Versorgung in Dakar ist mit Europa vergleichbar, außerhalb der Stadt ist eine ausreichende Versorgung jedoch nicht immer gewährleistet
→ Eine Krankenversicherung für Auslandsreisen ist durchaus zu empfehlen
→ Standardimpfungen überprüfen und ggf. auffrischen lassen
→ Impfungen gegen Gelbfieber und Masern sowie eine Malaria-Prophylaxe werden dringend empfohlen
→ Arzt auf Französisch: medecin
→ Verständigung auf Französisch und Wolof
→ In Dakar gibt es mehrere Krankenhäuser (hopital)

Apotheken

→ Im Stadtgebiet von Dakar gibt es mehrere Apotheken
→ In den Apotheken (pharmacies) sind gängige Standardmedikamente vorhanden (überwiegend französische Produkte)
→ von Straßenkäufen wird abgeraten

Rauchen

→ Auf öffentlichen Plätzen ist Rauchen verboten
→ Zigaretten sind deutlich günstiger als in Deutschland

Mietwagen

→ Am Flughafen von Dakar finden Sie den Mietwagenanbieter Europcar
→ Im Senegal gilt Rechtsverkehr
→ Internationaler Führerschein wird benötigt
→ Mindestalter: ab 21 Jahre (abhängig von Fahrzeugkategorie) – mindestens 2 Jahre Fahrpraxis
→ Mietwagenpreise errechnen sich nach Fahrzeugtyp sowie Versicherungen
→ Benzin ist günstiger als in Deutschland

Notruf

→ Polizei/Ambulanz: 17
→ Feuerwehr: 18

Taxi

→ In Dakar gibt es keinen verbindlichen Taxitarif und die Fahrzeuge haben keinen Taxameter
→ Die Preise sollten vor Fahrtantritt verhandelt werden

Telefon und Handy

→ Die Nutzung eines Smartphones mit deutscher SIM-Karte wird aufgrund der hohen Roaming-Gebühren nicht empfohlen
→ Telefonieren mit senegalesischer SIM-Karte und in Internetcafés ist günstiger
→ Vorwahlen: → Deutschland: +49 → Österreich: +43 → Schweiz: +41 → Senegal: +221 → Dakar: +221 8

Zeitverschiebung

→ Der Zeitunterschied zu Deutschland beträgt -1 Stunde (MEZ) bzw. -2 Stunden (MESZ)
→ In Dakar wird nicht auf Sommerzeit umgestellt

Einzelne Angaben können sich kurzfristig ändern. Stand der Informationen: 03/2019

Sehenswürdigkeiten in Dakar

Flüge nach DakarAuf der höchsten Erhebung der senegalesischen Küste steht der Leuchtturm von Dakar, der Phare des Mamelles. Von dort oben haben Sie eine tolle Rundumsicht auf den westlichsten Punkt der afrikanischen Küste und Teile der Stadt. Entlang der Küste führt ein schöner Spaziergang zum Leuchtturm. Als ein besonders schönes Bauwerk präsentiert sich die Große Moschee. Sie ist innen wie außen reich verziert und verfügbt über ein 67 Meter hohes Minarett, das weithin sichtbar ist. Dakar ist zugleich Sitz des römisch-katholischen Erzbistums. Die leuchtend weiße Kathedrale umfasst einen weitläufigen Garten sowie eine Schule. Auch kulturell hat die Stadt einiges zu bieten. Interessante Artefakte finden sich im Museum für afrikanische Kunst, im Frauenmuseum und im Meeresmuseum. Eine kurze Fahrt mit der Fähre führt Sie zur autofreien Insel Gorée, die südöstlich von Dakar in einer ruhigen Bucht liegt. Sehenswert ist bspw. die Altstadt, die zum UNESCO Kulturerbe zählt, eine Kirche sowie eine Festung. Darüber gibt das ehemalige Sklavenhaus ein erschütterndes Zeugnis über vergangene Zeiten.