Niš


Niš

Flüge nach NisNiš ist die drittgrößte Stadt Serbiens und liegt im Süden des Landes am Fluss Nišava. Sie ist eine der ältesten Siedlungen auf dem Balkan und hat 260.000 Einwohner. Die Stadt besticht durch ihren lebendigen Stadtkern und einige sehenswerte historische Gebäude. Darüber hinaus findet man ein besonders reges Nachtleben vor. Von den Flughäfen Frankfurt und München fliegen Airlines wie Lufthansa, Austrian Airlines und die serbische Fluglinie Air Serbia Niš mit Umsteigen an. Von Memmingen und Dortmund gibt es günstige Verbindungen mit dem Lowcost-Carrier Wizz Air. Ryanair fliegt von Berlin und Düsseldorf in die serbische Stadt. Die Flugzeit von Deutschland beträgt bei einer Direktverbindung etwas über 2 Stunden.

 

Informationen zum Flughafen Niš (INI)

Der Flughafen Niš – Konstantin der Große- (INI) ist der zweitgrößte Flughafen in Serbien. Er liegt etwa vier Kilometer außerhalb der Stadt. Hier werden rund 350.000 Passagiere im Jahr abgefertigt. Am Flughafen finden sich Taxistände und der öffentliche Nahverkehr bedient den Airport mit Bussen.

Flughafeninformation

→ Flugauskünfte Telefon: +381 18 4583336 (Flughafen Niš)
→ Adresse: Flughafen Niš, Vazduhoplovaca 24, Medoševac 18000, Serbien
→ Für die Einreise nach Niš (Serbien) benötigen deutsche Staatsangehörige einen gültigen Reisepass
→ Mit als verloren oder gestohlen gemeldeten Ausweisen sollte nicht eingereist werden. Selbst wenn diese wieder gefunden wurden, besteht keine Garantie, dass die serbischen Behörden hierüber informiert sind. Im Zweifel wird die Einreise verweigert
→ Kinder benötigen eigene Ausweisdokumente

Stand: 11.01.2018 – Auswärtiges Amt

Dienstleistungen & Lebensmittel

→ Die Lebenshaltungskosten in Niš sind deutlich niedriger als in Deutschland
→ Besonders auf den lokalen Märkten kann man preisgünstig frische Lebensmittel kaufen
→ Zigaretten und Alkohol sind billiger als in Deutschland

Geld

→ Die Landeswährung in Serbien ist der Serbische Dinar (RSD)
→ Man kann Geld in Banken, Wechselstuben oder Hotels wechseln
→ An Bankautomaten kann zudem in der Regel mit geläufigen Kreditkarten wie Visa oder MasterCard und auch mit EC-Karte Geld abgehoben werden. Hierfür können allerdings Gebühren anfallen

Gesundheit

→ In Niš gibt es einige gut ausgestattete Arztpraxen und Kliniken. Mit Vorlage der Europäischen Krankenversicherungskarte (EHIC) und einer deutschen gesetzlichen Krankenversicherung sind Behandlungen in einer Arztpraxis oder im Krankenhaus in der Regel möglich. Für Untersuchung, Behandlung und Medikamente können jedoch Kosten anfallen, die im Voraus zu begleichen sind. Es ist ratsam, eine detaillierte Rechnung ausstellen zu lassen
→ Zusätzlich wird ein ausreichender Krankenversicherungsschutz empfohlen

Apotheken

→ In Niš sind Apotheken mit dem Begriff Apoteka gekennzeichnet
→ Viele geläufige Medikamente sind rezeptfrei erhältlich und billiger als in Deutschland

Rauchen

→ In Niš gilt ein Rauchverbot in öffentlichen Einrichtungen. In vielen Lokalen darf geraucht werden, es gibt aber auch immer mehr Nichtraucher-Lokale

Mietwagen

→ Renommierte Mietwagenfirmen sind am Flughafen zu finden
→ Grundsätzlich sollten die Versicherungsbedingungen genauestens geprüft werden
→ Die Benzinkosten in Serbien sind günstiger als in Deutschland
→ In Serbien gilt Rechtsverkehr

Notruf

→ Polizei: 112 oder 192
→ Notarzt: 194
→ Feuerwehr: 193

Taxi

→ Taxistände befinden sich am Flughafen und an vielen größeren Orten der Stadt. Die Fahrzeuge sind meist am Taxi-Schild auf dem Dach erkennbar

Telefon und Handy

→ Da Serbien nicht zur EU gehört, muss mit Roaming-Gebühren gerechnet werden. Wie hoch diese ausfallen, kann bei Mobilfunkanbieter in Erfahrung gebracht werden
→ Man kann sich eine serbische Telefonkarte besorgen oder eine serbische SIM-Karte fürs Handy und so Kosten sparen
→ Vorwahlen: → Deutschland: +49 → Österreich: +43 → Schweiz: +41 → Serbien: +381 → Niš: +381 18

Zeitverschiebung

→ Es gibt keinen Zeitunterschied zwischen Deutschland und Serbien.

Sehenswürdigkeiten in Niš

Flüge nach NisVor allem historisch Interessierte werden in Niš voll auf ihre Kosten kommen. Die Festung wurde beispielsweise von den Römern errichtet. Hier kann man jahrtausendealte Grabsteine und viele weitere interessante Monumente besichtigen. Die etwa 22 Hektar umfassende Anlage beheimatet darüber hinaus eines der größten Freilichttheater Europas. Ebenfalls sehenswert: die Bali-Begova Moschee. Etwas morbide, aber durchaus ein Highlight: Der Schädelturm. In dem etwa drei Meter hohen Turm sind knapp 1.000 menschliche Schädel zu sehen. Auch die Archäologische Ausstellungshalle ist einen Besuch wert. Dort werden Mosaike und andere Artefakte präsentiert. Shoppen kann man im Zentrum der Stadt. Hier befindet sich auch eines der bekanntesten Fotomotive, das Monument für die Befreier der Stadt Niš. Beispiele der brutalen Architektur des früheren Jugoslawien kann man im Bubanj Memorial Park betrachten. Ein düsteres Kapitel der europäischen Geschichte wird im ehemaligen Konzentrationslager von Niš aufschlagen. Die informative und anschauliche Ausstellung präsentiert die Geschichte des Lagers. Erholung ist im St. Sava Park angesagt. Hier kann man auch die gleichnamige Kirche besichtigen.

Mehr zum Thema Serbien