Busan


Busan

Flüge nach BusanBusan, die zweitgrößte Stadt Südkoreas, befindet sich im Südosten des Landes. Die Metropole mit rund 3,4 Millionen Einwohnern liegt direkt am Japanischen Meer und ist von Bergen umgeben. Somit lässt sich ein Städtetrip nach Busan hervorragend mit einem Badeurlaub verbinden; aktive Urlauber können zudem die herrliche Natur abseits der Großstadt bei Wander- und Trekkingtouren erkunden. Busan hat alles, was das Urlaubsherz begehrt – es gibt in der Stadt beeindruckende Sehenswürdigkeiten, moderne Shoppingzentren, ein reges Nachtleben, schöne Strände, kulinarische Genüsse und gastfreundliche Menschen. Flüge nach Busan starten von vielen deutschen Flughäfen: Ab Frankfurt fliegen Korean Air über Seoul oder Air China über Peking, ab Düsseldorf geht es mit KLM über Amsterdam und Seoul oder ab München mit Air China über Peking zum Gimhae International Airport Busan (PUS). Die Flugzeit beträgt je nach Anzahl und Dauer der Zwischenstopps zwischen 15 und 25 Stunden.

Informationen zum Flughafen Busan

Der Gimhae International Airport Busan (PUS) ist rund 20 Kilometer von der Innenstadt entfernt. Mit der Metro und mit öffentlichen Bussen ist das Stadtzentrum günstig und in etwa 30 Minuten zu erreichen. Alternativ gibt es am Flughafen Taxis und Mietwagenanbieter.

Flughafeninformation Busan

→ Flughafenauskunft: +82 1661-2626
→ Adresse: 108, Gonghang-jinipro, Gangseo-Gu, Busan 46718, Korea
→ Für die visumfreie Einreise von maximal 90 Tagen benötigen deutsche Staatsangehörige einen mindestens noch drei Monate gültigen Reisepass
→ Bei der Einreise werden von allen Reisenden ab 17 Jahren biometrische Daten und Fingerabdrücke erfasst
→ Kinder benötigen eigene Reisedokumente

Stand: 19.07.2019 – Auswärtiges Amt

Dienstleistungen & Lebensmittel

→ Lebensmittel sind teurer als in Deutschland, die Preise sind vergleichbar mit Japan
→ Übernachtungskosten in Mittelklassehotels liegen im mittleren zwei- bis dreistelligen Bereich, ein Doppelzimmer im Luxushotel ist ab einem mittleren bis hohen dreistelligen Betrag erhältlich
→ Zu den Spezialitäten in Busan gehören Kimchi (scharf marinierter und vergorener Kohl), Bibimbap (Reisgericht mit Gemüse, Rindfleisch, Ei und Chilipaste) sowie Galbi (marinierte und gegrillte Rippchen)

Geld

→ Landeswährung in Südkorea ist der Südkoreanische Won (KRW)
→ Geld abheben in Busan funktioniert mit geläufigen Kreditkarten wie VISA oder MasterCard an üblichen ATMs (Geldautomaten), Gebühren können anfallen
→ Die meisten großen Hotels, Restaurants und Geschäfte akzeptieren gängige Kreditkarten als Zahlungsmittel
→ Bargeld für Trinkgeld, Taxifahrten und kleine Einkäufe wird empfohlen

Gesundheit

→ Die medizinische Versorgung in Busan entspricht dem europäischen Niveau
→ In den internationalen Abteilungen im Krankenhaus sprechen einige Ärzte Englisch
→ Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport wird empfohlen
→ Vor Reiseantritt wird die Beratung bei einem Tropenmediziner für etwaige Impfungen empfohlen

Apotheken

→ Apotheken heißen in Südkorea yakguk, viele gängige und rezeptfreie Medikamente sind erhältlich
→ Dringende benötigte Arzneimittel für den Eigenbedarf gehören mit einer ärztlichen Bescheinigung in englischer Sprache ins Reisegepäck

Rauchen

→ Ein strenges Rauchverbot in Busan gilt für öffentliche Gebäude und Plätze sowie in den meisten Hotels und Restaurants
→ Raucherbereiche sind sichtbar gekennzeichnet
→ Zigaretten sind teurer als in Deutschland

Mietwagen

→ Am Flughafen gibt es Mietwagenanbieter, wie u.a. AVIS
→ Der internationale Führerschein ist Pflicht, der deutsche Führerschein wird zudem meist zusätzlich verlangt
→ Mindestalter für Kompakt- und Economyklasse: 21 Jahre und eine Fahrpraxis von mindestens 1 Jahr
→ Mindestalter für Groß- und Luxusklasse: 26 Jahre und eine Fahrpraxis von mindestens 3 Jahren
→ Mietwagenpreise unterscheiden sich nach Fahrzeugtyp und Versicherung, die Zahlung erfolgt üblicherweise mit Kreditkarte
→ Benzinpreise sind teurer als in Deutschland
→ In Südkorea gilt Rechtsverkehr

Notruf

→ Polizei: 112
→ Feuerwehr/Rettungsdienst: 119

Taxi

→ Taxis in Busan sind meist an der Aufschrift “Taxi” erkennbar
→ Taxis sind an Flughäfen und großen Plätzen zu finden
→ Taxikosten sind ähnlich wie in Deutschland

Telefon und Handy

→ Telefonieren in Busan kann mit deutscher SIM-Karte hohe Roaming-Gebühren verursachen
→ Günstige Alternative sind lokale Prepaid-Telefonkarten
→ Vorwahlen: → Deutschland: +49 → Österreich: +43 → Schweiz: +41 → Südkorea: +82 → Busan: +82 51

Zeitverschiebung

→ Der Zeitunterschied zu Deutschland beträgt +7 Stunden (MESZ) bzw. +8 (MEZ)
→ Es erfolgt keine Umstellung auf Sommerzeit

Einzelne Angaben können sich kurzfristig ändern. Stand der Informationen: 07/2019

Sehenswürdigkeiten in Busan

Flüge nach BusanBusan ist eine Großstadt voller Überraschungen. Hier gibt es weitaus mehr als hohe Wolkenkratzer und vollgestopfte Straßen. Einen großartigen Ausblick über die südkoreanische Metropole und das Umland können Besucher auf der Aussichtsplattform vom Busan Tower genießen, der sich auf dem rund 70 Meter hohen Yongdusan befindet. Eine bedeutende Sehenswürdigkeit in Busan liegt etwas außerhalb des Zentrums, der Beomeosa-Tempel. Insbesondere am frühen Morgen ist der Ort ruhig und fast menschenleer, es herrscht eine magische Stimmung. Wer eine Shoppingtour in Busan machen möchte, sollte die Lotte Shopping Mall besuchen – auf über zwölf Etagen gibt es (fast) alles zu kaufen, was das Herz begehrt. Fischliebhaber kommen um den Jagalchi-Fischmarkt nicht herum, der Sea Food Market ist riesig und es gibt fangfrische Fische und Meeresfrüchte zu kaufen, gleichzeitig können Besucher Fische frisch im Restaurant zubereiten lassen und anschließend kosten. Ein auffälliges und modernes Bauwerk in der Stadt ist das Busan Cinema Center mit der geschwungenen Decke und Tausenden von LEDs – hier finden jedes Jahr die bekannten Filmfestspiele statt. Am Abend sorgt ein Spaziergang entlang des Gwangalli Beach für romantische Momente, wenn der Blick auf die beleuchtete Gwangan Brücke fällt. Die Strände Busans sind auch tagsüber wunderschön, der Haeundae Beach ist der bekannteste Strand, der zur Hochsaison Sonnensüchtige und Wassersportfans anlockt. Und auch abseits des Großstadtdschungels gibt es in Busan viel zu entdecken, wie etwa Wanderungen zur Geumjeong Sanseong Festung oder durch den Igidae Park. Auf einer Reise durch Südkorea ist auch der Korea-Krieg ein Thema, das ständig auftaucht – immerhin verloren rund drei Millionen Menschen bei dieser schrecklichen Gräueltat ihr Leben. Auf dem UN-Friedhof in Busan befinden sich zahlreiche Grabsteine sowie eine lange Gedenkmauer mit den rund 40.000 Namen der im Korea-Krieg ums Leben gekommenen UN-Soldaten.

Mehr zum Thema Südkorea