Air France erweitert seinen Sommerflugplan

Datum
Donnerstag, 17. Dezember 2015
Autor

Flugzeug von Air France

Das Streckennetz der französischen Fluggesellschaft wird im Rahmen des Sommerflugplanes 2016 um attraktive Flugangebote erweitert. Ab Paris-Charles de Gaulle wird Teheran nach acht Jahren Pause erneut ab April in den Flugplan der Airline aufgenommen. Jeden Mittwoch, Freitag und Sonntag werden Passagiere am Vormittag in die iranische Landeshauptstadt befördert.

Ab Juni 2016 nimmt Air France auch eine tägliche Verbindung zwischen Paris-Orly und New York-JFK in seinen Sommerflugplan auf. Die eingesetzte Boeing B777-200 besitzt eine Kapazität von 309 Sitzplätzen, davon 35 in Business, 24 in Premium Economy sowie 250 in der Economy Class. Diese Verbindung ist Teil der transatlantischen Partnerschaft mit der amerikanischen Fluggesellschaft Delta. Die täglichen Flüge zwischen Paris und New York werden um 11 Uhr Ortszeit durchgeführt und landen um 13:10 Uhr am Flughafen New York-JFK.