China Southern Airlines baut sein Streckennetz aus

Datum
Dienstag, 29. September 2015
Autor

Abflug der China Southern Airlines

Die größte Fluggesellschaft Asiens befindet sich weiterhin im Ausbau des internationalen Streckennetzes und hat vier neue Ziele in seinen Flugplan hinzugefügt. Neu angeflogen werden Rom, Christchurch in Neuseeland, Kota Kinabalu in Malaysia sowie der Flughafen Haneda in Tokio. Die vier neuen Strecken werden mit unterschiedlichen Maschinen ab Guangzhou, dem Drehkreuz der China Southern Airlines im Süden Chinas, angeflogen.

Auch die Hauptstadt Malaysias, Kuala Lumpur, sowie der Flughafen Tokio Narita in Japan werden laut dem Winterflugplan ab und bis Changsha mit einer Maschine vom Typ Airbus A320 dreimal wöchentlich angeflogen.

Der Guangzhou Baiyun International Airport ist ein wichtiges Drehkreuz für Anschlussflüge in alle Regionen Chinas sowie in zahlreiche beliebte Metropolen Asiens. Auch Weiterflüge nach Australien und Neuseeland werden von dem Internationalen Flughafen aus durchgeführt.