Darum ist der Ausbau des größten Flughafens in Dubai gestoppt

Datum
Dienstag, 10. September 2019

Hat man sich beim Ausbau des Flughafens in Dubai maßlos überschätzt? Wachstumsschwierigkeiten bei Emirates lassen den geplanten Umbau erstmal auf Eis laufen.

Emirates MaschineDas ehrgeizige Prestigeobjekt des Emirats Dubai, nämlich der Ausbau des berühmten Flughafens Dubai Word Central ist zunächst gestoppt. Und das, obwohl er doch das Aushängeschild zur Expo 2020 sein sollte, welche zum ersten Mal in den Vereinten Arabischen Emiraten stattfinden wird. Derzeit kann der Flughafen etwa 88 Millionen Fluggäste abfertigen. Nach dem Ausbau zum größten Flughafen der Welt sollte der Airport seine Größe mehr als verdoppelt haben und jährlich 250 Millionen Passagiere bewältigen können. Doch daraus wird erst einmal nichts, denn gemäß der Gulf Times und der Nachrichtenagentur Bloomberg soll Dubais Regierung die dafür vorgesehenen Finanzmittel – immerhin 32 Milliarden Dollar – eingefroren haben. Die Flughafengesellschaft Dubai Airports kommentierte die Lage indessen mit den Worten, dass der “Masterplan derzeit geprüft” würde.

Mit der Vergrößerung des Flughafens wollte Dubai nicht nur ein weiteres Zeichen in der Welt setzen, sondern der arabischen Airline Emirates die Möglichkeit verschaffen, ihre Riesenflotte von über hundert Airbus A380 am zukünftigen Großdrehkreuz zu vereinen und von dort aus in die ganze Welt fliegen zu lassen. Doch leider schwächelt der Wachstumskurs bei Emirates gewaltig. Denn die Fluglinie hat es schwer neue Flugverbindungen außerhalb der Vereinten Arabischen Emirate aufzubauen, auf die sie aber dringend angewiesen ist, um weiter wachsen zu können. So wehren sich beispielsweise die USA vehement gegen das weitere Eindringen der Airlines aus der Golfregion, zu denen neben Emirates auch Qatar Airways und Etihad zählen.

Das Problem der Golf-Airlines ist, dass sie mehr als andere Fluggesellschaften auf den Zugang zu anderen Märkten angewiesen sind. Denn in den Vereinten Arabischen Emiraten leben nicht genug Menschen, um damit die riesigen Flotten zu füllen. Aufgrund der politischen Situation in der Golfregion wird es jedoch immer schwieriger, neue Märkte im Ausland zu erschließen. Ohne die nationale Airline Emirates ist der geplante Flughafen Dubai World Central jedoch komplett überdimensioniert und das hat man nun auch in Dubai erkannt. Wie die Lösung dieses Problems zukünftig aussehen wird, bleibt abzuwarten.