El Al gründet ab März 2014 Billigableger

Datum
Dienstag, 26. November 2013
Autor

Die israelische Fluggesellschaft El Al plant ab Ende März die Einführung einer Billigtochtergesellschaft. Das neue Unternehmen soll Up heißen, wie die Zeitung Jerusalem Post am Dienstag unter Berufung auf den Geschäftsführer von El Al, Elieser Schkedi, berichtete.

Ab dem 30. März 2014 werde Up jede Woche 11 Flüge nach Berlin, Budapest, Kiev, Larnaca und Prag anbieten. Damit reagiert El Al auf den israelischen Beitritt zum Open-Skies-Abkommen. Dieses soll den Markt innerhalb von 5 Jahren öffnen und für Wettbewerb sowie eine deutliche Ausweitung des Linienflugangebots nach Israel sorgen. Die Preise sollen durch den verstärkten Wettbewerb ebenfalls sinken.