Erster Langstreckenflug des Billigfliegers Eurowings

Datum
Donnerstag, 5. November 2015

Eurowings Flugzeug
Die neue Eurowings hat Ihren Langstrecken-Betrieb mit dem ersten Flug ab Köln-Bonn aufgenommen und den existierenden Anbietern günstiger Langstreckenflüge den Kampf angesagt.

Die Lufthansa-Billigtochter Eurowings hat am vergangenen Montag den ersten Langstreckenflug der Airline mit einer A330-200 durchgeführt. Ab dem Flughafen Köln-Bonn flog der Airbus A330 in Richtung Varadero auf Kuba. Die bisherige Flotte von 85 Maschinen ist auf Kurzstrecken im europäischen Raum spezialisiert und konkurriert mit erfolgreichen Billigfliegern wie Easyjet und Ryanair.

Die Premium Economy Class des Airbus A330-200 besitzt einen Sitzabstand von 114 Zentimetern während die 289 Sitze in der Economy Class nur 76 Zentimeter Abstand bieten. 46 weitere Sitze besitzen einen Sitzabstand von 86 Zentimetern.

Selbst der Lufthansa Vorstand Karl Ulrich Garnadt war über den bisherigen hohen Buchungseingang der neuen Billigtochter erstaunt. Mit der Flotte werden gegenwärtig acht Fernziele sowie mehr als 130 Destinationen in Europa angeflogen. Eurowings ist Ablöser der Lufthansa-Marke “Germanwings” und übernimmt somit die bisherigen Geschäfte. Die günstigen Langstreckenflüge konkurrieren nicht nur nicht nur mit den Carriern aus der Golfregion und Asien, sondern auch mit den beiden Fluggesellschaften Condor und Air Berlin.

Im aktuellen Winterflugplan werden Langstreckenflüge nach Dubai, Phuket, Bangkok, Punta Cana sowie Puerta Plata angeboten.