Flughafen Amsterdam konkurriert mit Frankfurt um Platz 3

Datum
Freitag, 16. September 2016
Autor

Der Frankfurter Flughafen zählt seit geraumer Zeit unbestritten als drittgrößter, europäischer Flughafen. Doch jetzt zieht Amsterdam nach und zeigt sich des dritten Platzes ebenso würdig.

Flughafen Frankfurt

Halten die neuesten Entwicklungen an, kann der Frankfurter Flughafen tatsächlich von Amsterdam abgelöst werden. Die neuesten Zahlen deuten dies zumindest an. Während Frankfurt der Flugrevue zu Folge mit einem Minus von 0,5 Prozent auf 6 Mio. Passagiere blickt, hat Amsterdam kräftig angezogen. Der Flughafen Shiphol verzeichnete im Vergleich ein Plus von 7,6 Prozent auf 6,4 Mio. Fluggäste.

Die Flugrevue berichtet weiter, dass der Vergleich von Januar bis August noch deutlicher ausfällt. Unter dem Strich fiel Frankfurt um 1,7 Prozent auf 40,8 Mio. Passagieren, während Shiphol um 9,3 Prozent auf 42,5 Mio. Fluggäste gewachsen ist.

Die Flughäfen expandieren

Sowohl Amsterdam als auch Frankfurt, bauen ihre Kapazitäten aus. Shiphol erhöht seine Kapazitäten um 14 Mio. Passagiere bis 2023 und auch Frankfurt stockt um ebenfalls 14 Mio. Fluggäste bis 2022 auf. Für beide Flughäfen ist künftig weiterhin mit Wachstum zu rechnen. Lediglich die Frage der diesjährigen Nummer Drei bleibt noch ein klein wenig offen, auch wenn Amsterdam derzeit die Nase vorne hat. Shiphol würde demnach hinter London und Paris im intereuropäischen Vergleich landen.