Gemeinsame Codesharing Flüge von Etihad und Air Seychelles nach Hongkong

Datum
Mittwoch, 27. März 2013
Autor

Hongkong kommt als neues Ziel in das globale Streckennetz von Etihad Airways. Ermöglicht wird dies durch ein Codeshare-Abkommen mit der Partner Fluggesellschaft Air Seychelles. Als Flugzeugtyp kommt ein Airbus A330-200 von Air Seychelles zum Einsatz. Die Verbindung zwischen Abu Dhabi und Hongkong erfolgt dreimal wöchentlich. Insgesamt fliegt Etihad mit Hongkong nun vier Ziele in China an (Chengdu, Honkong, Peking, Shanghai). Fluggäste, die aus Hongkong nach Abu Dhabi kommen, können von dort aus mit Etihad zu zwölf Zielen in Europa, drei Zielen in Afrika, sech Zielen in der Golf-Region und drei weiteren Zielen im Nahen Osten gelangen.

Etihad erwarb 2012 einen 40-prozentigen Anteil an Air Seychelles, nur 1 Jahr später verbuchte man dort im Zuge einer neuen Managmentstruktur einen Gewinn in Höhe von 1 Million US-Dollar, nachdem Air Seychelles in den 3 Vorjahren erhebliche Verluste einflog.