Germanwings übernimmt ab heute viele Strecken von Lufthansa

Datum
Montag, 1. Juli 2013
Autor

Mit dem heutigen Tag überträgt Lufthansa den Großteil aller innereuropäischen Strecken auf die Tochtergesellschaft Germanwings. Nur die abgehenden Flüge von den Drehkreuzen Frankfurt am Main und München sind nicht von dieser Änderung betroffen. Lufthansa erhofft sich mit dieser Maßnahme Kosteneinsparungen in Höhe von rund 250 Millionen Euro. Germanwings wurde als Billig-Fluggesellschaft vor gut zehn Jahren gegründet, die Streckenumstellung ist der größte Einzelposten im Lufthansa Sparprogramm “Score”. Bei den Lufthansa Vielfliegern und auch beim Personal ruft die Änderung wenig Begeisterung hervor.
Einhergehend mit der Streckenänderung gibt es auch bei den Tarifen einige Veränderungen:

Die neuen Tarife bei Germanwings im Überblick

Basic: Sitzplätze im hinteren Teil des Flugzeugs inklusive Meilengutschriften bei Miles&More. Verpflegung und Gepäckaufgabe ist nur gegen Aufpreis erhältlich. Basic ist nur über das Internet buchbar.
Smart: Sitzplätze mit größerer Beinfreiheit (nach Verfügbarkeit), Freigepäck bis 23 Kg, sowie Meilen bei Miles&More, Snacks und alkoholfreie Getränke. Kostenlose Umbuchungen sind möglich.
Best: Sitze in den ersten drei Reihen des Flugzeugs mit großer Beinfreiheit (wie Smart) sowie garantiert freier Mittelsitz. Doppeltes Freigepack (dh. 46 Kg), Fast-Check-In und Boarding, Nutzung der Lufthansa Lounges. Meilen bei Miles&More sowie Premium-Programmen. Verpflegung nach Wunsch mit Menüzusammenstellung. Flexible Umbuchungen.
Kunden von Germanwings-Best erhalten uneingeschränkt Zugang zu den Lounges von Lufthansa sowie den Partnern innerhalb der Star-Alliance. Vielflieger im Miles&More Programm müssen jedoch als Einschränkung den Smart-Tarif buchen, um die Lounges zu nutzen. Senator-und HON-Circle-Vielflieger können die Lounges auch mit dem Basic-Tarif nutzen. Die ansammelbaren Meilen sind in jedem Fall gleich viel Wert. Die Bestuhlung von Germanwings ist identisch mit der Bestuhlung bei der Lufthansa. In der Businessclass von Germanwings dürfte der Sitzabstand sogar ein wenig größer ausfallen als bei Lufthansa. Auch insgesamt ist die Flotte von Germanwings wesentlich jünger als die von Lufthansa, zudem sind weitere Zukäufe neuer Maschinen geplant.