Kurzer morgendlicher Warnstreik am Hamburger Flughafen

Datum
Freitag, 2. August 2013
Autor

Ein kurzfristig angekündigter Warnstreik sorgt am internationalen Großflughafen Hamburg für heftigen Wirbel: In der Hansestadt legt am frühen Morgen ein Teil des Service-Personals die Arbeit nieder. Die Folgen des Streiks: Es kommt zu Verspätungen von bis zu eineinhalb Stunden. Die Gewerkschaft Ver.di hat am Morgen Beschäftigte der Abfertigungsgesellschaft AHS am Hamburger Flughafen zum Warnstreik aufgerufen. Reisende, die einen Flug ab oder nach Hamburg geplant hatten, mussten sich auf Verzögerungen und Flugausfälle einstellen.

Gestreikt werden sollte laut Ver.di im Zeitraum von 4.00 bis 8.00 Uhr. Der Warnstreik betraf damit vor allem die morgendlichen Vorbereitungen. Der Flugbetrieb startet am Hamburger Airport erst ab 6.00 Uhr. Der Flughafenbetreiber rief deshalb Reisende dazu auf sich bei ihren Fluggesellschaften zu erkundigen.