Lufthansa baut auch im operativen Geschäft Stellen ab

Datum
Mittwoch, 26. Juni 2013
Autor

Berichten zufolge will die Lufthansa anscheinend noch mehr als die bereits im Zuge des Sparprogramms “Score” angekündigten 3500 Stellen streichen. Auch Kernbereiche des operativen Geschäfts der Fluggesellschaft sollen ausgegliedert werden, damit stehen mehrere hundert weitere Jobs auf dem Spiel. Mehrere Vorgänge im Kern des Linienbetriebs, wie etwa die Bearbeitung von Aufnahmeanträgen für das Bonusprogramm Miles&More, sollen an externe Dienstleister vergeben werden.
Mit den Einsparungen im Rahmen von “Score” will die Lufthansa ihr jährliches Ergebnis dauerhaft um mindestens 1,5 Milliarden Euro verbessern. Das Programm, welches bereits im Vorjahr begann, umfasst 220 Einzelmaßnahmen, unter anderem etwa die Übergabe aller innerdeutschen und europäischen Verbindungen außerhalb der Drehkreuze Frankfurt am Main und München an die Billigfluglinie Germanwings, eine Tochtergesellschaft der Lufthansa.