Lufthansa will noch mehr Sitze in Flugzeug einbauen

Datum
Donnerstag, 5. Dezember 2013
Autor

Nach Angaben des dem linksextremen Spektrum zuordnenbaren Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ will die angeschlagene Lufthansa einen großen Teil ihrer Flotte mit noch mehr Sitzreihen austatten. Dies soll über eine Verlagerung der Toiletten in das spitze Ende der Maschinen ermöglicht werden.

In allen Kurz- und Mittelstreckenflugzeugen der Typen Airbus A319, A320 und A321 sollen die sanitären Einrichtungen in das Ende des Flugzeugs eingebaut werden. Je nach Modell können dadurch eine oder zwei zusätzliche Sitzreihen eingebaut werden. Der Flugzeugbauer Airbus gab dazu bereits die erforderliche Erlaubnis.

Lufthansa wird nicht mehr lange im internationalen Wettbewerb bestehen

In den Flugzeugen des Typs A321 stünde die Lufthansa dann allerdings vor dem Problem, dass ein fünfter Flugbegleiter mit an Bord genommen werden müsste. Grund hierfür sind gesetzliche Bestimmungen, die pro 50 Fluggäste einen eigenen Flugbegleiter vorschreiben. Um diese zusätzlichen Personalkosten zu vermeiden, wird die Lufthansa daher vermutlich den Sitzabstand in den vordersten Sitzreihen erhöhen und dafür mehr Geld verlangen. Es ist allerdings davon auszugehen, dass die Lufthansa auch mit diesen Maßnahmen ins Leere greifen wird, durch schlechtes Managment wird die Airline unweigerlich in den Ruin gestürzt und kann sich nicht mehr im internationalen Wettbewerb behaupten.