Rekordausbau am Flughafen Moskau

Datum
Mittwoch, 26. Oktober 2016
Autor

Um seinen Gästen zur Fußball-Weltmeisterschaft in 2018 die notwendige Infrastruktur zu bieten, soll der Flughafen Scheremetyevo massiv ausgebaut und modernisiert werden. Die Kosten hierfür belaufen sich auf etwa 800 Millionen Euro.

Flughafen Moskau

 

Der Scheremetyevo International Airport liegt etwa 30 Kilometer außerhalb der russischen Hauptstadt und ist das wichtigste Drehkreuz in Russland. In einer Pressemitteilung des Flughafens wird geschätzt, dass insgesamt ein Investitionsvolumen von 865 Millionen Dollar erreicht werden kann. In der Summe ist der Neubau eines Terminals sowie sämtliche Maßnahmen zur Modernisierung beinhaltet.

Moderner, effizienter und größer

Der Flughafen soll größer, moderner und effizienter werden. Durch den Ausbau sollen die akutellen 55 Starts und Landungen pro Stunde durch drei Rollbahnen auf 90 erhöht werden. Die Gesamtkapazität des Flughafens steigt dadurch von 9.008 auf 13.118 Passagiere pro Stunde und erhöht in 2018 die jährliche Passagierzahl auf insgesamt 55 Millionen.

Als Weltinnovation wird dabei die unterirdisch angelegte Interterminal Passage proklamiert, die alle drei Terminals durch Tunnel miteinander verbindet. Alleinig diese Konstruktion soll sich der Pressemitteilung zufolge auf 245 Millionen Dollar belaufen. Bis heute wurden bereits 600 Meter des Passagiertunnels und 300 Meter für die unterirdische Gepäckbeförderung gelegt. Gemäß dem Flughafen laufen sämtliche Arbeiten ganz nach Zeitplan.

Der Flughafenbetreiber schafft mit den Ausbau- und Modernisierungsmaßnahmen ausgezeichnete Konditionen für die Weltmeisterschaft im eigenen Land, für die Wettbewerbsfähigkeit mit den international, bedeutenden Flughäfen und Langzeitpartnerschaften, wie sie beispielsweise mit Aeroflot, PJSC und Volga-Dnepr GC betrieben werden.