Turkish Airlines will für den Sommer 4 Airbus A380 von Quantas mieten

Datum
Montag, 24. Februar 2014
Autor

Das größte Passagierflugzeug der Welt, der Airbus A380 steht schon länger auf der Wunschliste von Turkish Airlines. Grund hierfür ist der rasante Wachstumskurs er türkischen Fluggesellschaft. Momentan gehören 238 Flugzeuge zur aktiven Flotte von Turkish Airlines, bis zum Jahr 2020 sollen es mindestens 350 Flugzeuge sein.
Vor allem auf den Langstrecken braucht Turkish Airlines hierbei besonders dringend neue Kapazitäten, denn die 42 aktiven Flugzeuge der typen Airbus A330 und A340 sowie Boeing 777 reichen schon lange nicht mehr aus. Bereits vor 2 Jahren kommentierte Konzernchef Temel Kotil diesen Umstand damit, dass sie dringend mehr große Maschinen brauchen und wirkte dabei recht verzweifelt.

Turkish Airlines will den A380 für Langstrecken nach China

Bis Ende 2013 sollte eigentlich die Flottenplanung bis 2020 abgeschlossen sein, danach wollte Turkish Airlines neue Langstreckenflugzeuge bestellen. Doch dies ist aus unerklärlichen Gründen bisher nicht passiert. Das Management will sich nun anscheinend über einen sogenannten Wet-Lease behelfen und 4 Maschinen vom Typ Airbus A380 von der australischen Fuglinie Quantas anmieten. Diese bekommt ihre Großflugzeuge auf den betreffenden Strecken nicht voll, da diese Strecken sinnloserweise ebenfalls von ihrem Verbündeten Emirates mit dem A380 bedient werden.

Turkish Airlines will die A380 Flugzeuge vor allem auf den Strecken nach China einsetzen, da es dort an vielen Flughäfen Kapazitätsprobleme wegen fehlender Landerechte gibt. Die Großflugzeuge sollen dabei helfen, diese Probleme zu umgehen.