Virgin Atlantic verbessert Inflight-Entertainment

Datum
Freitag, 19. April 2013
Autor

Die Fluggesellschaft Virgin Atlantic hat bekanntgegeben, dass Passagiere ihr Inflight-Entertainment System in naher Zukunft bereits vor dem Start und auch während der Landung nutzen können.
Dies führt im Durchschnitt zu beinahe zwei zusätzlichen Stunden Nutzungsdauer während dem Flug. Bis vor Kurzem wurde das Entertainment System erst 25 Minuten nach dem Start angeschaltet und wurde bereits 40 Minuten vor der Landung deaktiviert. Der neue Service ermöglicht es den Fluggästen, bereits nach dem Sicherheitsdemonstration ihre Filme anzuschauen.

Die einzige Einschränkung bei dieser Service Neuheit ist, dass während der Taxi-Vorgänge am Boden und auch bei Starts und Landungen nur die eigenen Headsets von Virgin Atlantic benutzt werden dürfen. Erst im Reiseflug dürfen Fluggäste ihre eigenen Headsets nutzen.