Flüge nach Nigeria


Flüge.de – Deutschlands beste Online-Portale 2018

Flüge nach Nigeria

Flüge nach NigeriaMit rund 140 Millionen Einwohnern ist Nigeria das bevölkerungsreichste Land in Afrika. Nigeria liegt am Golf von Guinea und begeistert den Besucher mit seinen zahlreichen Nationalparks, exotischen Wasserfällen, Regenwäldern und Savannen. Darüber hinaus kann man in den Städten, wie beispielsweise Lagos und Abuja, das moderne Afrika erleben und an zahlreichen kulturellen Stätten auf den Spuren der Ureinwohner wandeln. Bei der Erkundung des Landes sollte man allerdings in jedem Fall die aktuellen Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes beachten.

 

 

Flughäfen in Nigeria

In Nigeria gibt es insgesamt vier internationale und 18 weitere öffentliche Flughäfen. Der größte Airport ist der Murtala Muhammed International Airport (LOS) in Lagos. Er liegt bei Ikeja, in der Nähe von Lagos, und wurde nach dem früheren Militärmachthaber Murtala Muhammed benannt. Es gibt insgesamt zwei Terminals, die rund einen Kilometer voneinander entfernt liegen. Die Struktur und Architektur des internationalen Terminals ist an den Flughafen Amsterdam angelehnt. Mehr als sechs Millionen Passagiere werden hier pro Jahr abgefertigt.

Beste Reisezeit für einen Flug nach Nigeria

Der Zeitraum von Oktober bis März gilt als die die beste Reisezeit. In den übrigen Monaten ist die Luftfeuchtigkeit sehr hoch und die Temperaturen können bis zu 50 Grad erreichen.

Flughafeninformation Lagos

→ Flugauskünfte: +234(0)1 480 5580
→ Adresse: Murtala Mohammed International Airport, Ikeja, Lagos, Nigeria
→ Für die Einreise benötigen deutsche Staatsangehörige einen Reisepass, der bei Ausreise noch mindestens 6 Monate gültig ist und über mindestens eine maschinenlesbare Zeile verfügt sowie ein Visum, das rechtzeitig im Voraus zu beantragen ist. Die Visaausstellung kann unter Umständen mehr als 3 Wochen in Anspruch nehmen
→ Kinder benötigen einen eigenen Pass

Stand: 24.05.2019 – Auswärtiges Amt

Einzelne Angaben können sich kurzfristig ändern. Stand der Informationen: 05/2019

Sehenswürdigkeiten in Nigeria

Yankari Nationalpark, NigeriaDie größte Stadt des Landes, Lagos, hält zahlreiche Highlights bereit. Man kann hier auf dem bunten Lekki Market bummeln oder im Freedom Park spazieren gehen. In Lagos arbeitet zudem die als Nollywood bekannte nigerianische Filmindustrie. In der Mitte der Stadt befindet sich Lagos Island. Sie ist durch drei Brücken mit dem Festland verbunden. In der Nike Art Gallery lässt sich die farbenfrohe und kreative einheimische Kunst bestaunen. Moderne Malls bieten alles, was sich Shopaholics wünschen und am Bar Beach kann man entspannt in der Sonne liegen und aufs Meer schauen. Im Nigerianischen Nationalmuseum informieren mannigfaltige Artefakte über die reiche Kultur und Geschichte des Landes. Auch die Hauptstadt Abuja verfügt über einige Anziehungspunkte für Touristen. Man kann die Nationalmoschee besichtigen oder Ausflüge zum legendären Zuma Rock unternehmen. Der Millennium Park ist eine Oase der Ruhe. Das Abuja Arts and Crafts Village bietet landestypisches Kunsthandwerk in authentischem Ambiente. Verschiedene Nationalparks locken mit ihrer prachtvollen Flora und Fauna. Hier sind der Chad Basin Nationalpark, der Cross-River-Nationalpark und der Gashaka-Gumti-Nationalpark zu nennen. Beliebtestes Ziel für Touristen und Tierliebhaber ist allerdings der Yankari Nationalpark. Weitere Sehenswürdigkeiten im Land sind verschiedene Wasserfälle wie die Erin Ijesha Wasserfälle, die Farin Ruwa Wasserfälle und die Gurara Wasserfälle. Kajuru Castle ist eine Luxusvilla, die in den 80er Jahren im frühmittelalterlichen Stil errichtet wurde. Darüber hinaus interessant für Reisende: die Quellen von Ikogosi, die Ogbunike-Höhlen und die beiden UNESCO Weltererbe-Stätten Osun-Osogbo Sacred Grove (ein einst heiliger Wald) und Skur Cultural Landscape.