Flug auf die Färöer-Inseln





Flüge.de – Deutschlands beste Online-Portale 2018

Flug auf die Färöer-Inseln

Flüge auf die Färöer-InselnDie Färöer Inseln – das sind 18 charmante Inseln vulkanischen Ursprungs im Nordatlantik, die allesamt mit einer faszinierenden und teils unberührten Landschaft überraschen. Die zu Dänemark gehörende Inselgruppe liegt zwischen Island, Norwegen und Schottland und ist noch nicht vom Massentourismus überrannt. Naturverliebte, Romantiker, Träumer oder jene, die Ruhe pur suchen, werden die Färöer Inseln lieben. Das malerische Inselparadies wird durch Fjorde und Meeresengen voneinander getrennt, sodass es niemals weit bis zum Wasser ist. Wer die Färöer Inseln bereist, sollte sich Zeit nehmen und verschiedene Inseln wie Eysturoy, das Zentrum des Archipels, die Nordinseln, oder Streymoy, die größte und längste Färöer Insel mit der Hauptstadt Tórshavn erkunden: Denn jede Insel besticht mit eigenen Reizen und einer facettenreichen Landschaft – feuchte Moorgebiete, plätschernde Wasserfälle, farbige Blumenmeere, stattgrüne Wiesen und hügelige Landschaften. Das Naturparadies ist der ideale Ort, um abzuschalten oder sich aktiv zu betätigen: Wanderungen oder Radtouren durch die Natur oder Kajak fahren auf dem Wasser sind ein Erlebnis. Aber nicht nur Natur, sondern auch Kultur gibt es auf der Inselgruppe – in Bilderbuch-Orten wie Tjørnuvík, die sich malerisch in die Landschaft einfügen, oder in der lebendigen Hauptstadt Tórshavn, die mit Kultur, Kunst und Kulinarik überrascht. Flüge auf die Färöer Inseln sind von Deutschland aus mit Zwischenstopp mit Airlines wie SAS möglich. Von Kopenhagen gibt es Direktflüge mit Atlantik Airways zum Flughafen Vágar auf den Färöer Inseln. Die Flugzeit vom europäischen Festland beträgt etwa zwei Stunden.

Informationen zum Flughafen auf den Färöer-Inseln

Der Flughafen Vágar (FAE) ist der einzige Verkehrsflughafen der Färöer Inseln. Er befindet sich auf der Insel Vágar, etwa 2 Kilometer von dem Ort Sørvágur entfernt. Taxis befinden sich am Flughafen. Die Fahrt bis in die rund 50 Kilometer entfernte Hauptstadt Tórshavn dauert etwa 40 Minuten. Alternativ fährt ein Airport Shuttle-Bus mehrmals pro Tag nach Tórshavn. Anbieter von Mietwagen am Flughafen sind u.a. Europcar, Sixt oder Hertz.

Beste Reisezeit

Im Winter liegen die Temperaturen auf den Färöer Inseln zwischen 0 und 5 Grad und es regnet und stürmt häufiger, also nichts für Urlauber, die wasser- und kältescheu sind. Zudem bleibt es wie auf Island meist sehr dunkel. Im Sommer steigt das Thermometer häufig auf etwa 20 Grad, die Natur zeigt sich von ihrer schönsten Seite und die Sonne geht selbst in der Nacht nicht unter. Die beste Reisezeit ist daher zwischen den Monaten April und September. Eine Regenjacke gehört jedoch immer ins Reisegepäck: Der Wetterumschwung auf den Färöer Inseln ist schnell – in einem Moment scheint die Sonne, dann folgt ein kurzer und heftiger Schauer, und dann ist wieder Sonnenschein.

Flughafeninformation Färöer

→ Flugauskünfte Telefon: +298 35 44 00
→ Adresse: Flughafen Vágar (Vága Floghavn), FO-380 Sørvágur, Faroe Islands
→ Einreise: Die Färöer Inseln gehören zu Dänemark, für die Einreise benötigen deutsche Staatsangehörige einen gültigen Personalausweis oder Reisepass (gilt auch für vorläufige Ausweise)
→ Bei Weiterreisen nach Grönland ist in jedem Fall ein Reisepass mitzuführen, da Dänemark nicht zum Schengenraum gehört
→ Alle Reisedokumente müssen gültig sein

Stand 22.11.2018 Auswärtiges Amt

Sehenswürdigkeiten auf den Färöer-Inseln

Flüge auf die Färöer-InselnDie vielseitige Landschaft ist das Highlight auf den Färöer Inseln. Insgesamt 18 Inseln mit einer unterschiedlichen Natur warten darauf, entdeckt zu werden. Die Region der Nordinseln (Norðoyggjar) besteht aus sechs kleinen Inseln, deren Landschaft mit hohen Bergen und ins Meer stürzenden Wasserfällen besticht. Auf Borðoy ist ein Besuch in Klaksvik, der Hauptstadt des Fischfangs, ein Erlebnis. Die zweitgrößte der Färöer Inseln, Eysturoy, ist für Wanderfreunde ein Paradies – hier befindet sich der Berg Slættaratindur, mit über 880 Metern der höchste Berg der Inselgruppe sowie der lebhafte Ort Skálafjørður mit gemütlichen Gasthäusern und kleinen Geschäften. Die Ortschaft Gøta ist durch das G!Festival bekannt, das Sommerevent gehört zu den besten Musikfestivals in Europa. Auf der größten und längsten Färöer Insel Streymoy gibt es neben der Hauptstadt Tórshavn weitere herrliche Orte wie Vestmanna, Tjørnuvík oder Kirkjubøur, in denen es spannende Museen, hübsche Geschäfte, einladende Gasthäuser und Cafés gibt, die das Unterhaltungsangebot in der sonst so naturreichen Region abrunden. Das ganze Jahr über finden Kunstausstellungen – etwa in der Nationalgalerie – sowie verschiedene Musikevents auf den Färöer Inseln statt. Bei einem Besuch im Ort Kirkjubøur ist die Magnus Kathedrale das absolute Highlight. Die Kirche aus dem 13. Jahrhundert ist bis heute nicht fertiggestellt und überrascht mit einer imposanten Größe. Eine atemberaubende Flora und Fauna findet sich auch auf Vágar, wo der Bøsdalafossur-Wasserfall von einem See in den Ozean stürzt. Die Inseln Skúvoy, Sandoy und Stóra Dímun bestechen mit wunderschönen Dünen. Egal auf welche Färöer Insel es Urlauber verschläft – jede Insel überrascht auf ihre eigene Art.

Mehr zum Thema Dänemark

Dänemark

Dänemark liegt zwischen Schweden und Deutschland, umfasst auch die autonomen Regionen Grönland und die Färöer-Inseln und trennt die Nord-von der Ostsee. Dänemark ist ein kleines Land, hat seinen Besuchern aber dennoch enorm viel zu bieten.

Flüge Dänemark