Flüge nach Managua





Flüge.de – Deutschlands beste Online-Portale 2018

Flüge nach Managua

Managua Managua ist die Hauptstadt des mittelamerikanischen Staates Nicaragua und liegt im Westen des Landes. Sie ist eine unkonventionelle Stadt, lebendig und überall sehen Sie freundliche Menschen. Das neue urbane Zentrum fügt sich charmant zwischen die Reste der ehemals prächtigen Kolonialbauten aus dem 16. Jahrhundert. Abenteurer, die den authentischen südamerikanischen Charme erkunden wollen, fühlen sich hier wohl. Ringsum erwartet Sie Natur pur. Die zauberhafte Landschaft hält wolkenverhangene Berge, tropische Regenwälder und tiefe Kraterseen parat. Romantik und viel Grün zeigen auch die Parks in Managua mit gepflegten Wegen, Statuen und vielen Lichtergirlanden. Kulturbegeisterte entdecken die vor dem großen Erdbeben im Jahre 1972 übriggebliebenen Relikte in der Zona Monumental. In den vielen Restaurants genießen Sie internationale und regionale Spezialitäten und Nachtschwärmer freuen sich über gemütliche Bars. Managua hat mehr als zwei Millionen Einwohner. Den Flughafen von Managua finden Sie ca. 11 Kilometer östlich des Zentrums. Direktflüge von deutschen Flughäfen gibt es nicht. Die schnellste Flugverbindung vom Airport München dauert fast 18 Stunden mit einem Zwischenstopp. Auch von den Airports Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt und Berlin gibt es Flüge nach Managua. Die Airline KLM, Lufthansa, Air France, Delta und United Airlines bieten Verbindungen in die Hauptstadt Nicaraguas an.

Sehenswürdigkeiten in Managua

Kathedrale ManaguaImmer noch mit Charme präsentiert sich die alte Kathedrale, die durch das Erdbeben zerstört wurde. Das sakrale Gebäude ist nur noch ein Skelett mit großen Rissen im Mauerwerk, von Gras bewachsen und ohne Dach. Auf der anderen Seite des Platzes der Revolution erblicken Sie das klassizistische Gebäude des Nationalmuseums. Hier erfahren Sie alles über die Geschichte des Landes, bestaunen Gemälde, Keramiken und präkolumbianische Kunst. Wechselnde nationale und internationale Ausstellungen sind hier ebenfalls zu sehen. Gleich im Anschluss begeistert der Parque Central als gepflegte Grünanlage mit Statuen und hellen Lichterketten am Abend. Im Teatro Nacional Ruben Dario erleben Sie hochkarätige Opern, schöne Konzerte und Shows sowie Kunstausstellungen. Das Stadtbild von Managua schmücken riesige und filigrane Metallbäume in bunten Farben. Einen herrlichen Panoramablick auf die Zona Monumental, auf den Nicaragua-See und den ehemaligen Palast des berüchtigten Diktators Somoza Garcia haben Sie vom Hausberg der Stadt, dem Loma de Tiscpae. Von dort oben können Mutige mit der Canopy-Seilbahn über die Lagune rauschen. Ein Ausflug lohnt sich auch zu dem 20 Kilometer entfernten Nationalpark Vulkan Masaya. Genau 117 Treppenstufen führen Sie hinauf zum Krater der Vulkans Santiago und dem Bobadilla-Kreuz. Der Aufenthalt auf dem aktiven Vulkan Nindiri darf nur höchstens 20 Minuten dauern, wird aber mit dem Blick auf eine beeindruckende wilde Landschaft belohnt.

Informationen zum Flughafen Managua

Der internationale Flughafen von Managua, spanisch: Aeropuerto Internacional Augusto César Sandino (MGA), ist der wichtigste und größte des Landes Nicaragua. Die Straße Carretera Norta (Panamericana) führt hier vorbei. Der Flughafen ist der viertsicherste Airport der Welt und der modernste Flughafen Zentralamerikas. Gegenüber des Flughafens finden Sie Taxis. Die 11 km Fahrt in die City kostet circa 100 NIO (ca. 2,60 €). Der Bus nach Tipitapa fährt am Flughafen vorbei und bringt Sie auch in die Stadt. Die Haltestelle in der City ist am Mercado Roberto Huembes im Stadtteil Barrio Isaias Gómez.

Flughafeninformation Managua

→ Telefon Flugauskunft: +505 2276 9180 (Aeropuerto Internacional Augusto César Sandino)
→ Adresse: Km. 11 Carretera Norte, Managua, Nicaragua
→ Einreise mit gültigem (vorläufigen) Reisepass (Gültigkeit mind. 6 Monate)
→ Erforderlich bei Einreise: Touristenkarte (10 US-Dollar, ca. 8 €) und Einreisegebühr (2 US-Dollar, ca. 1,50 €) – bei Ausreise ebenfalls 2 US-Dollar
→ Kinder benötigen einen eigenen Reisepass
(Stand: 26.07.2018 – Auswärtiges Amt)

Dienstleistungen & Lebensmittel

→ Die Grundnahrungsmittel sind günstiger als in Deutschland, vor allem Bohnen, Reis, Speiseöl und Tortillas
→ Durchschnittlich kostet ein Hotel umgerechnet 35 Euro pro Nacht
→ Zu den Spezialitäten in Managua gehören Gallo Pinto (Reis mit Bohnen), Indio Viejo (Eintopf) und Nacatamales (Maismehlteig mit Füllung, eingewickelt in Kochbananenblätter)

Geld

→ Gültige Währung in Managua (Nicaragua) ist der Cordoba Oro (NIO)
→ Bargeld abheben mit EC-Karte mit Cirrus- und Maestro-Logo sowie Visa und Mastercard problemlos (Gebühr für Auslandseinsatz kann anfallen)
→ Geldwechsel am besten zuhause (nur eine Bank, die BAC, wechselt in Nicaragua von Euro in die Landeswährung)
→ Kreditkarten werden in Restaurants, Supermärkten und Hotels akzeptiert (Auslandseinsatzentgelt für Währungsumrechnung beachten)

Gesundheit

→ Die ärztliche Versorgung ähnelt in der Stadt westlichen Standards
→ Vor Behandlung muss in bar oder mit Kreditkarte bezahlt werden
→ Eine ausreichende Auslandskrankenversicherung und Reiserückholversicherung wird dringend empfohlen
→ Empfehlung: Standardimpfungen des Robert-Koch-Institutes und Impfungen gegen Hepatitis A+B, Typhus und Tollwut
→ Arzt auf Spanisch heißt médico
→ Sprache: Spanisch, sehr wenig Deutsch und Englisch
→ In Managua gibt es 3 Krankenhäuser

Apotheken

→ Medikamente haben in Managua andere Namen als in Deutschland, Tabletten werden lose ohne Beipackzettel und Verpackung verkauft
→ Empfehlung: wichtige Medikamente mitnehmen
→ Die meisten Apotheken haben von 8.00 – 18.00 Uhr geöffnet, einige davon rund um die Uhr
→ Apotheke auf Spanisch heißt „farmacia

Rauchen

→ Ein Rauchverbot ist in Nicaragua nicht bekannt
→ Zigaretten sind in Nicaragua günstiger als in Deutschland (vor allem nationale Produkte)

Mietwagen

→ Am Flughafen Managua finden Sie die Autovermietungen Alamo, National Nicaragua, Sixt und Thrifty. In der Nähe oder in der City haben die Firmen Toyota, Payless, Hertz, Dollar und Budget ihr Büro
→ In ganz Nicaragua ist Rechtsverkehr
→ Empfohlen wird der internationale Führerschein in Kombi mit deutschem Führerschein (Mindestalter 21 Jahre), den Führerschein müssen Sie seit mindestens 2 Jahren besitzen
→ Ein Mietwagen ist ab circa 40,00 € pro Tag zu haben (abhängig von Versicherung und Fahrzeugtyp)
→ Benzin ist in Nicaragua deutlich günstiger als in Deutschland

Notruf

→ Feuerwehr: 115
→ Rettungsdienst: 128
→ Polizei: 118

Taxi

→ Durchschnittliche Taxipreise: Anfahrt (0,44 €), pro km (0,56 €), Wartezeit/Std. (3,20 €)
→ Preis unbedingt vorher aushandeln (in Managua gibt es keine Straßennamen), Preise gelten pro Person
→ Taxis haben in Managua rote Nummernschilder

Telefon und Handy

→ Beim Telefonieren mit dem eigenen Handy können hohe Roaming-Gebühren entstehen
→ Telefonzellen funktionieren mit Telefonkarten (erhältlich in Shops von Emitel)
→ Viele Internetshops vorhanden (für Auslandsgespräche)
→ Vorwahlen:  →Deutschland: +49 → Österreich: +43 → Schweiz: +41 →Nicaragua +505 → Managua +5052

Zeitverschiebung

→ Zeitunterschied zu Deutschland: -8 Stunden (MESZ) bzw. -7 Stunden (MEZ)